Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 48 Minuten
  • DAX

    12.595,77
    +194,57 (+1,57%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.417,96
    +58,13 (+1,73%)
     
  • Dow Jones 30

    30.967,82
    -129,44 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.760,40
    -3,50 (-0,20%)
     
  • EUR/USD

    1,0207
    -0,0063 (-0,61%)
     
  • BTC-EUR

    19.729,82
    +201,55 (+1,03%)
     
  • CMC Crypto 200

    436,32
    -3,71 (-0,84%)
     
  • Öl (Brent)

    99,92
    +0,42 (+0,42%)
     
  • MDAX

    25.048,37
    +413,37 (+1,68%)
     
  • TecDAX

    2.901,07
    +53,42 (+1,88%)
     
  • SDAX

    11.805,26
    +228,26 (+1,97%)
     
  • Nikkei 225

    26.107,65
    -315,82 (-1,20%)
     
  • FTSE 100

    7.142,39
    +116,92 (+1,66%)
     
  • CAC 40

    5.896,55
    +101,59 (+1,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.322,24
    +194,39 (+1,75%)
     

Deutsche Anleihen legen etwas zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Freitag leicht zugelegt. Am Morgen stieg der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> um 0,12 Prozent auf 153,58 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug 0,97 Prozent.

Marktbeobachter sprachen von einer Gegenbewegung am deutschen Rentenmarkt nach den Kursverlusten vom Donnerstag. Im Tagesverlauf wird zunächst nicht mit stärkeren Impulsen gerechnet. Am Vormittag stehen kaum wichtige Konjunkturdaten aus der Eurozone auf dem Programm, an denen sich die Anleger orientieren könnten.

Am Nachmittag dürften neue Konjunkturdaten aus den USA für mehr Bewegung im Handel mit Staatsanleihen sorgen. Auf dem Programm steht der PCE-Deflator für April. Das ist ein Indexwert zur amerikanischen Preisentwicklung, an dem sich die US-Notenbank Fed orientiert und der daher an den Finanzmärkten beachtet wird.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.