Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 23 Minuten
  • Nikkei 225

    28.745,44
    +113,99 (+0,40%)
     
  • Dow Jones 30

    30.996,98
    -179,02 (-0,57%)
     
  • BTC-EUR

    27.448,60
    -41,12 (-0,15%)
     
  • CMC Crypto 200

    679,07
    +2,31 (+0,34%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.543,06
    +12,15 (+0,09%)
     
  • S&P 500

    3.841,47
    -11,60 (-0,30%)
     

Deutsche Anleihen: Kursgewinne zum Jahresbeginn

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Montag nach anfänglichen Kursverlusten zugelegt. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> stieg bis zum Mittag um 0,18 Prozent auf 178,16 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf minus 0,61 Prozent. In fast allen Ländern der Eurozone gaben die Renditen am ersten Handelstag des Jahres nach.

Die sehr freundliche Stimmung an den Aktienmärkten belastete die Anleihen nicht. Die Stimmung in den Industrieunternehmen der Eurozone hatte sich im Dezember aufgehellt. Der Anstieg der von Markit erhobenen Einkaufsmanagerindizes war zwar etwas schwächer als in einer vorherigen Schätzung ermittelt. Die Industrie hat sich aber zur Hauptstütze der Konjunktur entwickelt. Der Dienstleistungssektor leidet hingegen stärker unter den Beschränkungen in der Corona-Krise.

In Asien haben sich viele Indikatoren aufgehellt. Eine Ausnahme ist China, wo die Kennzahlen nach einer deutlichen Aufhellung in den Monaten zuvor zurückgingen. Am Nachmittag steht in den USA ebenfalls der von Markit erhobene Einkaufsmanagerindex für die Industrie an. In den USA wird jedoch der entsprechende ISM-Indikator stärker beachtet, der am Dienstag erwartet wird.