Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 53 Minuten
  • Nikkei 225

    26.647,80
    +3,09 (+0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    29.910,37
    +37,87 (+0,13%)
     
  • BTC-EUR

    15.395,37
    +65,45 (+0,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    363,96
    -6,55 (-1,77%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.205,85
    +350,85 (+2,96%)
     
  • S&P 500

    3.638,35
    +8,70 (+0,24%)
     

Deutsche Anleihen kaum verändert

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Donnerstag nach starken Kursschwankungen der vergangenen Handelstage nur wenig bewegt. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> stieg am Morgen geringfügig um 0,01 Prozent auf 174,50 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,52 Prozent.

Nach der jüngsten Erleichterung über Fortschritte bei der Entwicklung eines Corona-Impstoffs seien die hohen Infektionszahlen in den USA und Europa wieder stärker in den Fokus gerückt, erklärte die Dekabank. Am Mittwoch hatten sich die Bundesanleihen noch von den starken Verlusten seit Beginn der Woche erholt. Die Aussicht auf einen wirksamen Corona-Impfstoff hatte die Festverzinslichen vor allem zum Wochenauftakt massiv belastet.

Im weiteren Tagesverlauf bleibt eine von der Europäischen Zentralbank (EZB) organisierte Notenbankkonferenz Thema am deutschen Rentenmarkt. Am Nachmittag werden am zweiten Tag der Konferenz Auftritte hochkarätiger Notenbanker erwartet, darunter ein erneuter Auftritt von EZB-Präsidentin Christine Lagarde und Aussagen des US-Notenbankpräsidenten Jerome Powell. Außerdem stehen im Lauf des Tages Konjunkturdaten aus der Eurozone und den USA auf dem Programm, die für neue Impulse sorgen könnten.