Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.641,83
    -139,19 (-0,50%)
     
  • Dow Jones 30

    35.116,40
    +278,24 (+0,80%)
     
  • BTC-EUR

    32.040,46
    -858,05 (-2,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    928,35
    -15,09 (-1,60%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.761,29
    +80,23 (+0,55%)
     
  • S&P 500

    4.423,15
    +35,99 (+0,82%)
     

Deutsche Anleihen kaum verändert

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Mittwoch nur wenig bewegt. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> stieg am Morgen geringfügig um 0,03 Prozent auf 173,89 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,29 Prozent. Auch an anderen europäischen Anleihemärkten fiel der Auftakt ruhig aus.

An den Finanzmärkten bleibt der deutliche Anstieg der Inflation in führenden Industriestaaten ein bestimmendes Thema. In den USA war die Inflationsrate im Juni bis auf 5,4 Prozent gestiegen und liegt damit deutlich über dem von der US-Notenbank Fed angepeilten Inflationsziel von zwei Prozent. Vor diesem Hintergrund dürften die Anleger gespannt auf eine Anhörung des US-Notenbankpräsidenten Jerome Powell vor dem US-Kongress warten, die am späten Nachmittag auf dem Programm steht.

Am Markt wird weiter damit gerechnet, dass der Anstieg der Inflationsraten nur vorübergehend ist. Auch beim Auftritt von Powell wird erwartet, dass der Notenbanker diese Einschätzung erneut bekräftigen dürfte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.