Deutsche Märkte geschlossen

DAX-FLASH: Weitere Verluste erwartet - Großer Verfall an Terminbörsen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach neuerlichen Verlusten an der Wall Street dürfte es am Freitag auch im Dax <DE0008469008> weiter abwärts gehen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex etwa zweieinhalb Stunden vor Xetra-Start 0,8 Prozent tiefer auf 12 857 Punkte. Das würde für den Dax einen Wochenverlust von 1,8 Prozent bedeuten, nachdem der Leitindex zwischenzeitlich noch deutlich auf 13 564 Punkte zugelegt hatte.

Vor allem für US-Technologiewerte ging es am Donnerstag bergab. Der Auswahlindex Nasdaq 100 fiel auf ein neues Tief seit Mitte Juli. Gerade nach den zuletzt wieder überraschend hohen Inflationszahlen sind die Anleger nervös vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank am kommenden Mittwoch. Fest gerechnet wird damit, dass die Fed den Leitzins erneut um 0,75 Prozentpunkte nach oben schraubt, aber auch ein ganzer Punkt geistert durch den Raum.

Im Auge behalten sollten die Anleger den Immobiliensektor nach großen Studien von Goldman Sachs und JPMorgan. Immobilienwerte liefern sich in der Zinswende aktuell ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Einzelhändlern um die schwächste Branche des Jahres.

Darüber hinaus steht der große Verfall an den Terminbörsen im Fokus. "Besondere interessant und richtungsweisend könnte der heutige Optionsverfall beim DAX werden", erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. "Die 13 000 war zuletzt die hart umkämpfte Marke zwischen Bullen und Bären. Mit dem heutigen Verfalltermin könnte der Optionsmarkt über die zukünftige Richtung beim Dax mitentscheiden."