Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 36 Minuten
  • DAX

    15.549,88
    +30,75 (+0,20%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.087,90
    +23,07 (+0,57%)
     
  • Dow Jones 30

    35.058,52
    -85,79 (-0,24%)
     
  • Gold

    1.798,10
    -1,70 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,1802
    -0,0024 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    33.858,80
    +1.007,43 (+3,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    934,49
    +58,25 (+6,65%)
     
  • Öl (Brent)

    72,13
    +0,48 (+0,67%)
     
  • MDAX

    35.062,37
    +131,12 (+0,38%)
     
  • TecDAX

    3.641,45
    +17,96 (+0,50%)
     
  • SDAX

    16.418,76
    +124,19 (+0,76%)
     
  • Nikkei 225

    27.581,66
    -388,56 (-1,39%)
     
  • FTSE 100

    7.006,00
    +9,92 (+0,14%)
     
  • CAC 40

    6.581,69
    +49,77 (+0,76%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.660,58
    -180,14 (-1,21%)
     

DAX-FLASH: Stabilisierung erwartet - zurück über 15 500 Punkte

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem neuerlichen Rutsch zur Wochenmitte dürfte sich der Dax <DE0008469008> am Donnerstag zunächst wieder fangen. Rund zweieinhalb Stunden vor dem Xetra-Start taxierte der Broker IG den deutschen Leitindex 0,4 Prozent höher auf 15 520 Punkte. Im bisherigen Wochenverlauf bewegte sich der Dax zwischen 15 309 und 15 675 Punkten.

An der Wall Street war nach dem starken Dienstag am Vorabend trotz weiterer Rekorde in den Technologie-Indizes der Nasdaq vergleichsweise wenig los. Auch in Japan und China verläuft der Handel am Morgen in ruhigen Bahnen. Investoren haben derzeit vor allem die Anleihemärkte im Blick. Sollten dort die Zinsen in die eine oder andere Richtung ausbrechen, könnte das wieder für mehr Bewegung an den Aktienbörsen sorgen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.