Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 31 Minuten
  • DAX

    15.239,21
    +30,06 (+0,20%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.987,16
    +10,88 (+0,27%)
     
  • Dow Jones 30

    33.730,89
    +53,62 (+0,16%)
     
  • Gold

    1.745,50
    +9,20 (+0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,1972
    -0,0011 (-0,10%)
     
  • BTC-EUR

    52.205,93
    -1.843,04 (-3,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.363,57
    -12,21 (-0,89%)
     
  • Öl (Brent)

    62,99
    -0,16 (-0,25%)
     
  • MDAX

    32.963,38
    +254,27 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.512,89
    +30,09 (+0,86%)
     
  • SDAX

    15.911,46
    +73,02 (+0,46%)
     
  • Nikkei 225

    29.642,69
    +21,70 (+0,07%)
     
  • FTSE 100

    6.973,21
    +33,63 (+0,48%)
     
  • CAC 40

    6.225,61
    +17,03 (+0,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.857,84
    -138,26 (-0,99%)
     

DAX-FLASH: Schwacher Start erwartet - Wall Street-Verluste und Großer Verfall

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> dürfte mit Verlusten in den großen Verfallstag an den Terminbörsen starten. Der Broker IG sieht den deutschen Leitindex am Freitag wieder unter 14 700 Punkten und taxiert ihn zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,7 Prozent tiefer auf 14 685 Punkte. Bei 14 804 Punkten hatte der Dax tags zuvor ein neues Rekordhoch erreicht und dabei ein Wochenplus von 2 Prozent erzielt.

Die Wall Street gibt einen schwächeren Trend vor, nachdem der Renditeanstieg am Anleihemarkt einmal mehr für Verunsicherung sorgte. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> drehte nach einem weiteren Rekord ins Minus. Noch schwerer erwischte es die zuletzt ohnehin hinterher hinkenden Technologiewerte der Nasdaq. Sowohl der Auswahlindex Nasdaq 100 <US6311011026> als auch der breitere Nasdaq Composite <XC0009694271> rutschten um über 3 Prozent ab.

"Der DAX leidet heute gleich mehrfach", erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. "Zum einen müssen die Kursverluste aus den USA von gestern verarbeitet werden. Dazu kommen die wieder aufflammenden Pandemie-Sorgen. Zum anderen setzen wenig überraschend nach dem steilen Kursanstieg jetzt Gewinnmitnahmen ein." Durch den großen Verfall rechnet er nach dem steilen Marktanstieg mit eher begrenzten Auswirkungen. Die relevanten Marken großer Dax-Positionen lägen ohnehin weit außer Sichtweite.