Deutsche Märkte öffnen in 52 Minuten

DAX-FLASH: Leitindex fällt nach Rutsch unter 12 000 Punkte weiter zurück

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem scharfen Rutsch des Dax <DE0008469008> zurück unter 12 000 Punkte geht es am Freitag wohl zunächst mit geringerem Tempo weiter abwärts: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start rund 0,3 Prozent tiefer auf 11 940 Punkte.

Die Wall Street erwischten die Gewinnmitnahmen nach der vorherigen Erholungsrally mit fast 7 Prozent im Dow Jones Industrial <US2605661048> und nahezu 6 Prozent im marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> am Vorabend noch härter als den Dax im Feiertagshandel. Auch die Nasdaq beendete ihre Rekordjagd in Eigenregie und fiel massiv zurück.

Marktstratege Michael McCarthy von CMC Markets verglich die scharfe Abkühlung mit dem Tempo des vorherigen Euphorieaufbaus und sprach von einem "U-Turn nach v-förmiger Erholung". Nach dem vorsichtigen Tenor der US-Notenbank und steigenden Corona-Fallzahlen in den USA seien die Anleger wieder in die Defensive geflüchtet. Die Furcht vor einer zweiten Corona-Welle habe den Anlegern die Stimmung verhagelt, hieß es bei der Credit Suisse.

An den Börsen gab es zuletzt eine fulminante Erholungsrally: Bis zum Montag war der Dax in nur elf Tagen ohne größeren Stopp um bis zu fast 19 Prozent auf 12 913 Punkte nach oben gerannt. Damit hatte er sich seinem Rekordhoch aus dem Februar bei 13 795 Punkten auf weniger als 7 Prozent angenähert.