Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 35 Minute
  • DAX

    15.364,55
    +167,81 (+1,10%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.022,56
    +23,12 (+0,58%)
     
  • Dow Jones 30

    34.641,38
    +92,85 (+0,27%)
     
  • Gold

    1.831,70
    +16,00 (+0,88%)
     
  • EUR/USD

    1,2121
    +0,0053 (+0,44%)
     
  • BTC-EUR

    47.251,51
    -508,04 (-1,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.515,49
    +79,71 (+5,55%)
     
  • Öl (Brent)

    64,71
    0,00 (0,00%)
     
  • MDAX

    32.587,91
    +287,54 (+0,89%)
     
  • TecDAX

    3.421,00
    +35,93 (+1,06%)
     
  • SDAX

    15.988,52
    +118,21 (+0,74%)
     
  • Nikkei 225

    29.357,82
    +26,45 (+0,09%)
     
  • FTSE 100

    7.123,36
    +47,19 (+0,67%)
     
  • CAC 40

    6.368,78
    +11,69 (+0,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.742,78
    +109,94 (+0,81%)
     

Dänen dürfen mit Auflagen wieder ins Café

·Lesedauer: 1 Min.

KOPENHAGEN (dpa-AFX) - Dänemark tritt an diesem Mittwoch in die zweite Phase seines Plans zur Wiedereröffnung. Angesichts der stabilen Corona-Infektionszahlen dürfen die Einkaufszentren wieder Kunden empfangen. Auch die Restaurants und Cafés öffnen wieder. Wer in einem Innenraum essen will, muss allerdings einen Tisch reservieren und einen negativen Coronatest oder eine Impfbescheinigung vorzeigen. Nur für ein Bier oder einen Kaffee im Freien gibt es keine Auflagen.

Die Gastronomie ist mit der Reservierungsregelung nicht glücklich. Kneipen und Cafés befürchten, dass kaum ein Kunde kommt, wenn er 30 Minuten vorher einen Tisch reservieren muss. Fastfood-Ketten wie McDonalds wollen deshalb vorerst nicht öffnen und setzen weiter auf Außer-Haus-Verkauf. Die Regelung gilt vorerst bis zum 6. Mai. Wirtschaftsminister Simon Kollerup sagte am Dienstag, er sei offen für eine Änderung.

Auch Museen, Bibliotheken und Kunsthallen öffnen am Mittwoch wieder ihre Türen, allerdings nur für die, die mit Hilfe eines Corona-Passes ebenfalls einen negativen Corona-Test, eine Impfung oder überstandene Infektion vorweisen können.

Im Spitzenfußball sind unter bestimmten Bedingungen bis zu 500 sitzende Zuschauer pro Stadionabschnitt zugelassen. Zudem gibt es weitere Lockerungen in den Schulen sowie für organisiertes Training in Sporthallen und anderen überdachten Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Senioren.

Im fünf Millionen Einwohner zählenden Dänemark haben inzwischen rund 19 Prozent ihre erste Impfdosis bekommen, knapp 9 Prozent sind vollvakziniert. Die Kontaktzahl liegt nun bei 1,1, das heißt, 100 Personen stecken rund 110 Personen an.