Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.408,17
    -255,33 (-0,86%)
     
  • Dow Jones 30

    31.486,97
    -48,54 (-0,15%)
     
  • BTC-EUR

    39.282,58
    -1.018,47 (-2,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    949,04
    -37,61 (-3,81%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.419,70
    -169,13 (-1,24%)
     
  • S&P 500

    3.885,23
    -16,59 (-0,43%)
     

Dänemark rechnet mit erfolgreicher Impfkampagne bis Ende Juni

·Lesedauer: 1 Min.

KOPENHAGEN (dpa-AFX) - Die Gesundheitsbehörden in Dänemark gehen davon aus, nahezu alle dazu bereiten Menschen im Land noch vor den Sommerferien gegen das Coronavirus geimpft zu haben. Das geht aus dem wöchentlich aktualisierten Impfkalender der dänischen Gesundheitsverwaltung hervor. Die in Kopenhagen ansässige Behörde rechnet demnach damit, dass Dänemark vor dem Sommer knapp eine Million Impfdosen mehr als bislang angenommen erhält. Besonders der US-Konzern Pfizer <US7170811035> wolle ab April deutlich mehr Dosen liefern, während das britisch-schwedische Unternehmen Astrazeneca <GB0009895292> mitgeteilt habe, seine Lieferzahlen nach unten justieren zu müssen.

Insgesamt bedeute dies, dass sich Dänemark darauf freuen könne, rund 900 000 Impfdosen mehr als vorige Woche erwartet zu bekommen, erklärte Behördendirektor Søren Brostrøm. Seine Behörde rechne deshalb damit, alle, die dies wünschten, bis zum 27. Juni gegen Covid-19 geimpft zu haben. Das wäre noch einmal eine Woche früher als zuvor angedacht. Die Gesundheitsverwaltung unterstrich, dass es sich auch jetzt um Prognosen handele, die sich wieder ändern könnten.

In dem Fünf-Millionen-Einwohnerland haben bis zum 9. Februar mehr als 200 000 Menschen ihre erste und fast 150 000 auch ihre zweite Impfdosis erhalten. Im europäischen Vergleich der EU-Gesundheitsbehörde ECDC zählt Dänemark zu den Ländern in Europa, in denen bislang am meisten Erwachsene geimpft worden sind.