Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 18 Minuten

Corona-Pandemie: Russland überholt Deutschland bei Infektionen

MOSKAU (dpa-AFX) - Russland hat mit seinen massiv steigenden Fallzahlen in der Coronavirus-Pandemie nun auch Deutschland bei den gemeldeten Infektionen überholt. Nach offiziellen russischen Angaben stieg die Zahl der Neuinfektionen am Mittwoch erneut um mehr als 10 000 auf 165 929. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl für Deutschland am Morgen mit 164 807 an. In Russland steigen die Fallzahlen trotz massiver Ausgangssperren prozentual so stark wie in keinem anderem Land. Kritiker werfen den Behörden Versagen im Umgang mit der Krise vor.

Vor allem auch das Gesundheitssystem gilt als nicht gerüstet für die Seuche. In Kaliningrad (früher Königsberg) an der Ostsee haben Hunderte Klinikmitarbeiter die Arbeit niederlegt, weil es an Schutzausrüstung fehlt. Der Chef der russischen Ärztekammer, Leonid Roschal, sagte der Zeitung "Kommersant", bei einer nicht öffentlichen Sitzung von Experten im vorigen Jahr sei festgestellt worden, dass das Gesundheitssystem nicht bereit sei für einen Ausnahmezustand. Er ärgere sich, dass er das nicht damals laut öffentlich gesagt habe.

Verbreitet ist in Russland Zurückhaltung, Missstände zu benennen - aus Angst vor Konsequenzen. Aktivisten haben bei Google eine "Liste des Gedenkens" angelegt mit mehr als 100 Namen von Klinikmitarbeitern, die in der Corona-Krise gestorben sind.

Offiziell wird die Zahl der Corona-Todesfälle in Russland mit 1537 angeben. Das ist mit Abstand die niedrigste Zahl unter den zehn Ländern weltweit mit den meisten Infektionen. Immer wieder werden Zweifel an den Angaben laut. Auch Ärzte hatten von geschönten Zahlen gesprochen. Sie erklärten, dass bei Sterbefällen für die Statistik mitunter eine andere Todesursache als Covid-19 eingetragen werde. Die Zahl der Genesenen in Russland wurde mit 21 327 angegeben.