Deutsche Märkte geschlossen

Corona-freies Tadschikistan schließt nun doch Schulen

DUSCHANBE (dpa-AFX) - Aus Angst vor einer Ausbreitung des Coronavirus werden im zentralasiatischen Tadschikistan nun doch vorsorglich Schulen geschlossen und Sportveranstaltungen abgesagt. Die Schüler sollen mindestens für zwei Wochen in den Urlaub geschickt werden. Das ordnete die autoritäre Regierung unter Präsident Emomali Rachmon überraschend am Samstag in Duschanbe an.

Die Ex-Sowjetrepublik präsentiert sich seit langem als eines der letzten Corona-freien Länder der Welt. Experten zweifeln diese Angaben jedoch stark an. Die Menschenrechtsgruppe Human Rights Watch kritisierte zudem das Fehlen von umfassenden Schutzmaßnahmen für die rund neun Millionen Bewohner in dem verarmten Hochgebirgsland an der Grenze zu China.

Tadschikistan stand in den internationalen Schlagzeilen, weil trotz der Corona-Pandemie weiter Fußball gespielt wurde. Nun soll auch das laut Regierungsverordnung nicht mehr möglich sein. Massenevents und Sportveranstaltungen seien verboten, Kinos und Theater blieben geschlossen. Die Landesgrenzen sind schon länger dicht. Mehrere Tausend Rückkehrer wurden vorsorglich in Quarantäne gesteckt.