Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.617,10
    -329,83 (-0,85%)
     
  • Dow Jones 30

    39.671,04
    -201,95 (-0,51%)
     
  • Bitcoin EUR

    64.393,15
    +30,59 (+0,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.515,57
    -10,85 (-0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.801,54
    -31,08 (-0,18%)
     
  • S&P 500

    5.307,01
    -14,40 (-0,27%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: Dax legt zu - Schwankungen wegen Zinsaussichten

FRANKFURT (dpa-AFX) -Kursgewinne des Dax DE0008469008 haben am Freitag an einem schlechten Wochenergebnis nicht viel geändert. Nach der Bekanntgabe von Arbeitsmarktdaten aus den USA sah es kurz so aus, als ob die Gewinne deutlicher werden, doch im späteren Verlauf kamen die Kurse nach dem ISM-Index aus dem US-Dienstleistungssektor wieder etwas zurück.

Der Dax hielt sich am Schluss mit 18 001,60 Zählern knapp über der zuletzt umkämpften Marke von 18 000 Punkten. Trotz des Anstiegs um 0,59 Prozent hat der deutsche Leitindex auf Wochensicht 0,9 Prozent verloren. Der MDax DE0008467416 legte am Freitag um 0,18 Prozent auf 26 300,82 Punkte zu.

Die US-Wirtschaft hat im April deutlich weniger Arbeitsplätze geschaffen als erwartet und die Arbeitslosenquote stieg entgegen den Prognosen leicht an. Zudem schwächte sich das Lohnwachstum überraschend etwas ab. In der Summe trieb dies die Zinssenkungshoffnungen der Anleger an.

Dieser Fantasie wirkte aber später der ISM-Index mit einer Preiskomponente entgegen, die unerwartet deutlich angestiegen war. Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen sagte, die Zinssenkungserwartungen dürften deshalb nicht weiter forciert werden.