Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    11.556,48
    -41,59 (-0,36%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.958,21
    -1,82 (-0,06%)
     
  • Dow Jones 30

    26.501,60
    -157,51 (-0,59%)
     
  • Gold

    1.878,80
    +10,80 (+0,58%)
     
  • EUR/USD

    1,1650
    -0,0029 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    11.632,54
    +39,48 (+0,34%)
     
  • CMC Crypto 200

    265,42
    +1,78 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    35,72
    -0,45 (-1,24%)
     
  • MDAX

    25.721,00
    -80,82 (-0,31%)
     
  • TecDAX

    2.813,38
    -21,72 (-0,77%)
     
  • SDAX

    11.620,75
    +81,13 (+0,70%)
     
  • Nikkei 225

    22.977,13
    -354,81 (-1,52%)
     
  • FTSE 100

    5.577,27
    -4,48 (-0,08%)
     
  • CAC 40

    4.594,24
    +24,57 (+0,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.911,59
    -274,00 (-2,45%)
     

Cohen/Goldman warnt vor erheblichem Abwärtspotenzial bei Aktien

Ksenia Galouchko, Tom Keene und Francine Lacqua
·Lesedauer: 3 Min.

(Bloomberg) -- Am Aktienmarkt lauert die Gefahr von erheblichen Rückgängen vor den US-Wahlen, da wirtschaftliche und politische Unwägbarkeiten die Strategen erschüttern, sagt Abby Joseph Cohen von Goldman Sachs Group Inc.

“Ich bin ziemlich besorgt, dass es erhebliches Abwärtspotenzial geben könnte”, abhängig von “Faktoren, die wir nicht einfach in unsere Modelle einpassen können”, sagte die Top-Investmentstrategin in einem Interview mit Bloomberg TV. „Dazu gehört: Was wird der Kongress tun? Was wird der Präsident sagen? Und natürlich das Wahlergebnis.“

Abby Joseph Cohen, die in den 1990er Jahren die bekannteste Aktienstrategin in Amerika war, verwies auf „breite Lücken“ zwischen den Bewertungen innerhalb des Aktienmarktes. Die Erholungsrally seit März sei weitgehend von einer Handvoll Technologie-Unternehmen mit Mega-Marktkapitalisierung angetrieben worden. Dies könne den Markt anfälliger für Enttäuschungen machen. Erst diese Woche gaben die Märkte nach, nachdem US-Präsident Donald Trump angekündigt hatte, die Gespräche über ein Stimulus-Paket bis nach den Wahlen im nächsten Monat zu stoppen.

„Diejenigen von uns, die sich im Berufsleben wirklich auf die Mathematik konzentrieren, sollten sich meiner Meinung nach derzeit stark zurückhalten, da wir erkennen müssen, dass die Modelle möglicherweise nicht in der Lage sind, die gesamte Volatilität nicht nur auf den Märkten, sondern auch in der Wirtschaft, in der Politik und natürlich in der Anlegerstimmung angemessen widerzuspiegeln“, sagte Joseph Cohen.

Goldman ist der Ansicht, dass der S&P 500 Index derzeit ‘moderat’ unterbewertet ist, wenn die Erwartungen zum Gewinnwachstum der Unternehmen und die akkommodierenden Maßnahmen der US-Notenbank zugrunde gelegt werden, sagte die Strategin. Sie warnte jedoch davor, dass die „intensive“ Volatilität vor den Wahlen zugenommen habe und alle Augen derzeit auf die Verhandlungen über fiskalpolitische Anreize gerichtet seien.

Ein „Erdrutschsieg” für die Demokraten von Joe Biden könnte laut Joseph Cohen mehr Gewissheit über die fiskalpolitischen Maßnahmen der Regierung bringen. Investoren sehen jetzt die Möglichkeit eines Sieges der Demokraten als positiv für die längerfristigen Aussichten der Unternehmensgewinne und des Wirtschaftswachstums im Jahr 2021 und darüber hinaus an, sagte sie.

‘Erdrutschsieg’

„Was wir in den letzten Tagen bei Investoren beobachtet haben, ist die Einschätzung, dass ein ‘Erdrutschsieg’ möglicherweise nicht so schlimm ist, weil es uns mehr Sicherheit in Bezug auf die Politik geben würde, insbesondere in Bezug auf die Fiskalpolitik, um unserer Wirtschaft zu diesem Zeitpunkt zu helfen“, sagte die Strategin.

Sie schloss sich den Äußerungen des Fed-Vorsitzenden Jerome Powell an, dass mehr fiskalpolitische Unterstützung erforderlich sei, um die Konjunkturerholung am Laufen zu halten.

Cohen sagte, sie habe in ihren Gesprächen mit Investoren festgestellt, dass die Marktteilnehmer unsicher seien, was Trumps Pläne für die zweite Amtszeit sein würden. Auch gäbe es “Enttäuschung” über die Infrastrukturpolitik sowie Besorgnis über mögliche Umwelt- und Gesundheitswesen-Maßnahmen, berichtete sie.

Überschrift des Artikels im Original:Goldman’s Joseph Cohen Warns Over ‘Considerable’ Market Downside

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.