Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 33 Minuten
  • DAX

    14.256,13
    -5,06 (-0,04%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.923,36
    +2,46 (+0,06%)
     
  • Dow Jones 30

    33.597,92
    +1,58 (+0,00%)
     
  • Gold

    1.799,90
    +1,90 (+0,11%)
     
  • EUR/USD

    1,0524
    +0,0010 (+0,09%)
     
  • BTC-EUR

    16.032,10
    -114,70 (-0,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    396,56
    -5,47 (-1,36%)
     
  • Öl (Brent)

    75,07
    +3,06 (+4,25%)
     
  • MDAX

    25.378,48
    +115,40 (+0,46%)
     
  • TecDAX

    3.023,40
    -4,61 (-0,15%)
     
  • SDAX

    12.273,45
    +66,63 (+0,55%)
     
  • Nikkei 225

    27.574,43
    -111,97 (-0,40%)
     
  • FTSE 100

    7.501,73
    +12,54 (+0,17%)
     
  • CAC 40

    6.663,91
    +3,32 (+0,05%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.958,55
    -56,34 (-0,51%)
     

CNN: Moskau könnte Rückzug aus Cherson wegen Midterms verzögert haben

WASHINGTON (dpa-AFX) -US-Geheimdienstinformationen legen einem Bericht zufolge nahe, dass Moskau den Abzug aus der südukrainischen Stadt Cherson wegen der US-Zwischenwahlen verzögert angekündigt haben könnte. Russland habe der Regierung von US-Präsident vor den sogenannten Midterms keinen Vorteil verschaffen wollen, berichtete der US-Sender CNN am Dienstag unter Berufung auf vier nicht näher genannte Quellen. Die Wahlen sind demnach als ein Faktor für die formelle Ankündigung unter hochrangigen russischen Beamten diskutiert worden. Sie seien aber nicht der einzige Faktor gewesen, so CNN weiter.

US-Präsident Biden hatte sich am Tag nach den Midterms vergangene Woche ähnlich geäußert. "Zunächst einmal fand ich es interessant, dass sie mit diesem Urteil bis nach der Wahl gewartet haben", sagte Biden in einer Pressekonferenz über die Ankündigung des Rückzugs. Bidens Demokraten hatten bei den wichtigen Zwischenwahlen überraschend gut abgeschnitten. Umfragen hatten ein Debakel für die Demokraten vorhergesagt und einen großen Erfolg für die Republikaner. Diese blieb aber aus.

Mehr als achteinhalb Monate nach dem russischen Einmarsch hatte die ukrainische Armee in der vergangenen Woche einen großen Erfolg verbucht: Nach erfolgreichen Gegenoffensiven zogen sich die Russen im südlichen Gebiet Cherson aus der gleichnamigen Gebietshauptstadt und weiteren Orten auf der rechten Seite des Dnipro zurück.