Deutsche Märkte geschlossen

CDU-Spitze berät zu Thüringen - Lindner stellt Vertrauensfrage

BERLIN/ERFURT (dpa-AFX) - Das Präsidium der CDU kommt am Freitag (10.00 Uhr) in Berlin zu einer Sondersitzung zusammen, um erneut über die Konsequenzen aus der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen zu beraten. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer war am Donnerstagnachmittag nach Erfurt gereist, um mit der Landtagsfraktion und deren Chef Mike Mohring das weitere Vorgehen zu beraten, nachdem der FDP-Regierungschef Thomas Kemmerich eine Auflösung des Landtages und damit auch sein Ausscheiden aus dem Amt anstrebt. Im Anschluss an das CDU-Präsidium in Berlin will Kramp-Karrenbauer vor die Presse gehen.

Ebenfalls in Berlin kommt am Freitag der FDP-Vorstand (12.00 Uhr) zusammen, um die Konsequenzen aus der Wahl in Thüringen zu beraten. FDP-Chef Christian Lindner kündigte an, in der Sitzung die Vertrauensfrage zu stellen. Die Wahl des FDP-Politikers Kemmerich zum Ministerpräsidenten in Thüringen mit Hilfe von CDU und AfD am Mittwoch hatte heftige Kritik ausgelöst.