Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.669,29
    +154,75 (+1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.109,10
    +50,05 (+1,23%)
     
  • Dow Jones 30

    35.061,55
    +238,20 (+0,68%)
     
  • Gold

    1.802,10
    -3,30 (-0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,1770
    -0,0003 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    28.730,81
    +930,43 (+3,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    786,33
    -7,40 (-0,93%)
     
  • Öl (Brent)

    72,17
    +0,26 (+0,36%)
     
  • MDAX

    35.163,22
    +319,25 (+0,92%)
     
  • TecDAX

    3.668,39
    +19,87 (+0,54%)
     
  • SDAX

    16.349,95
    +140,56 (+0,87%)
     
  • Nikkei 225

    27.548,00
    +159,80 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    7.027,58
    +59,28 (+0,85%)
     
  • CAC 40

    6.568,82
    +87,23 (+1,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.836,99
    +152,39 (+1,04%)
     

Bundeswirtschaftsminister besucht Mikroelektronik-Standort Dresden

·Lesedauer: 1 Min.

DRESDEN (dpa-AFX) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier besucht an diesem Donnerstag (10.00 Uhr) die beiden Halbleiter-Hersteller Infineon <DE0006231004> und Globalfoundries in Dresden. Der CDU-Politiker will sich in der sächsischen Landeshauptstadt zum Thema Mikroelektronik als Schlüsseltechnologie informieren. Treffen sind unter anderem mit dem Globalfoundries-Geschäftsführer Tom Caulfield und Infineon-Vorstand Jochen Hanebeck geplant.

Dresden und Region zählen zu den bedeutendsten Standorten für Mikroelektronik in Europa. Anfang Juni hatte Bosch seine hochvernetzte und vollständig digitalisierte Halbleiterfabrik in Dresden eröffnet, zudem hatten Technologiekonzerne wie Vodafone <GB00BH4HKS39> oder Jenoptik <DE000A2NB601> jüngst Investitionen angekündigt. Auch die Chiphersteller Globalfoundries und Infineon wollen ihre Produktion am Standort ausbauen und Millionen investieren.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.