Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.705,81
    -51,25 (-0,33%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.220,88
    -3,09 (-0,07%)
     
  • Dow Jones 30

    35.639,50
    -117,38 (-0,33%)
     
  • Gold

    1.797,10
    +3,70 (+0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,1608
    +0,0005 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    50.727,67
    -3.248,65 (-6,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.410,99
    -63,34 (-4,30%)
     
  • Öl (Brent)

    82,57
    -2,08 (-2,46%)
     
  • MDAX

    35.011,04
    -95,26 (-0,27%)
     
  • TecDAX

    3.813,57
    -33,49 (-0,87%)
     
  • SDAX

    17.021,34
    -36,11 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    29.098,24
    -7,77 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.253,27
    -24,35 (-0,33%)
     
  • CAC 40

    6.753,52
    -12,99 (-0,19%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.332,50
    +96,79 (+0,64%)
     

Bundesregierung sieht Gasversorgung in Deutschland gesichert

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung sieht die Gasversorgung in Deutschland als gesichert an. Es gebe keine Versorgungsengpässe zum aktuellen Zeitpunkt, sagte eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums am Freitag in Berlin. Die Gasspeicher seien auch im internationalen Vergleich gut gefüllt, zum Beispiel viel mehr als in Großbritannien.

Das Ministerium beobachte die Lage am Gasmarkt sehr genau. Mit Blick auf deutliche Preissteigerungen sagte die Sprecherin, es gebe einen Strauß an Ursachen. Sie verwies etwa auf das Wiederanziehen der Konjunktur in Asien. Der Markt reagiere bereits, so habe Norwegen das Fördervolumen erhöht.

Die Sprecherin sagte weiter, das Ministerium beobachte auch die Entwicklung der Strompreise genau. Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) habe sich wiederholt für eine vollständige Abschaffung der EEG-Umlage eingesetzt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.