Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.542,98
    +70,42 (+0,46%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.188,81
    +33,08 (+0,80%)
     
  • Dow Jones 30

    35.677,02
    +73,94 (+0,21%)
     
  • Gold

    1.793,10
    +11,20 (+0,63%)
     
  • EUR/USD

    1,1646
    +0,0015 (+0,13%)
     
  • BTC-EUR

    51.675,16
    -1.503,60 (-2,83%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.453,34
    -49,69 (-3,31%)
     
  • Öl (Brent)

    83,98
    +1,48 (+1,79%)
     
  • MDAX

    34.824,99
    +107,63 (+0,31%)
     
  • TecDAX

    3.796,46
    +16,20 (+0,43%)
     
  • SDAX

    16.909,11
    +34,35 (+0,20%)
     
  • Nikkei 225

    28.804,85
    +96,27 (+0,34%)
     
  • FTSE 100

    7.204,55
    +14,25 (+0,20%)
     
  • CAC 40

    6.733,69
    +47,52 (+0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.090,20
    -125,50 (-0,82%)
     

Bundesagentur für Arbeit stellt September-Statistik vor

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Die Nürnberger Bundesagentur für Arbeit stellt am Donnerstag ihre September-Statistik zum Arbeitsmarkt in Deutschland vor. Volkswirte rechnen im Zuge einer Herbstbelebung nach den Sommerferien mit einer weiteren Entspannung und einem Rückgang der Arbeitslosigkeit. Im August waren den Zahlen der Bundesagentur zufolge 2 578 000 Menschen ohne Job. Bereits im Juli hatte es einen Rückgang der Arbeitslosigkeit in Deutschland gegeben - was eine für die Jahreszeit unübliche Entwicklung darstellte und den Rückkehrprozessen nach dem Corona-Lockdown geschuldet war.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.