Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.231,82
    +45,75 (+0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.549,29
    +10,41 (+0,29%)
     
  • Dow Jones 30

    31.224,04
    -214,22 (-0,68%)
     
  • Gold

    1.823,50
    -1,30 (-0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,0543
    -0,0044 (-0,41%)
     
  • BTC-EUR

    19.614,03
    -179,18 (-0,91%)
     
  • CMC Crypto 200

    449,72
    -0,34 (-0,08%)
     
  • Öl (Brent)

    111,22
    +1,65 (+1,51%)
     
  • MDAX

    27.119,15
    -34,29 (-0,13%)
     
  • TecDAX

    2.950,70
    -7,83 (-0,26%)
     
  • SDAX

    12.375,70
    +32,42 (+0,26%)
     
  • Nikkei 225

    27.049,47
    +178,20 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.323,41
    +65,09 (+0,90%)
     
  • CAC 40

    6.086,02
    +38,71 (+0,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.297,53
    -227,02 (-1,97%)
     

Britische Einzelhändler erzielen weniger Umsatz

LONDON (dpa-AFX) - Der britische Einzelhandel hat im Mai weniger Umsatz erzielt. Die Erlöse gingen zum Vormonat um 0,5 Prozent zurück, wie das Statistikamt ONS am Freitag in London mitteilte. Analysten hatten mit einem etwas stärkeren Minus von 0,7 Prozent gerechnet. Allerdings wurde der Umsatzanstieg im April deutlich von 1,4 auf 0,4 Prozent korrigiert. In den drei Monaten bis Mai setzte sich der seit Sommer währende Abwärtstrend fort, die Umsätze gingen in dieser Betrachtung zurück.

Belastet wurde die aktuelle Entwicklung laut ONS durch fallende Erlöse mit Lebensmitteln. Gründe seien wohl die höheren Preise für Nahrungsmittel und die allgemein gestiegenen Lebenshaltungskosten, erklärten die Statistiker. Die Benzinumsätze der Tankstellen stiegen dagegen an, was vermutlich auf einen rückläufigen Anteil von Beschäftigten, die ausschließlich im Homeoffice arbeiteten, zurückzuführen sei. Der Marktanteil des Online-Handels war leicht rückläufig, er liegt aber immer noch deutlich höher als vor der Corona-Pandemie.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.