Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 3 Minuten
  • DAX

    15.214,31
    -245,08 (-1,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.102,67
    -61,93 (-1,49%)
     
  • Dow Jones 30

    34.168,09
    -129,61 (-0,38%)
     
  • Gold

    1.808,60
    -21,10 (-1,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1202
    -0,0043 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    32.288,86
    -1.488,41 (-4,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    823,98
    -31,83 (-3,72%)
     
  • Öl (Brent)

    87,19
    -0,16 (-0,18%)
     
  • MDAX

    32.713,61
    -420,43 (-1,27%)
     
  • TecDAX

    3.331,15
    -80,17 (-2,35%)
     
  • SDAX

    14.742,39
    -197,26 (-1,32%)
     
  • Nikkei 225

    26.170,30
    -841,03 (-3,11%)
     
  • FTSE 100

    7.424,48
    -45,30 (-0,61%)
     
  • CAC 40

    6.895,01
    -86,95 (-1,25%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.542,12
    +2,82 (+0,02%)
     

Brasilien will Kinder ohne ärztliche Verschreibung impfen

·Lesedauer: 1 Min.

BRASÍLIA (dpa-AFX) - Nach wochenlangen Querelen können in Brasilien nun Kinder zwischen fünf und elf Jahren im Rahmen der landesweiten Impfkampagne gegen das Coronavirus geimpft werden. "Das Gesundheitsministerium geht davon aus, dass dieser Anteil der Bevölkerung, der auf etwa 20 Millionen Kinder geschätzt wird, ab Januar geimpft wird", hieß es in einer Mitteilung des Ministeriums in Brasília vom Mittwochabend (Ortszeit). Demnach empfehle das Ministerium den Eltern, sich vor der Impfung von einem Arzt beraten zu lassen - und fordert nicht mehr eine ärztliche Verschreibung, wie von der Regierung ursprünglich vorgesehen.

Die mögliche Corona-Impfung von Kindern hatte in Brasilien in den vergangenen Wochen für erhebliche Diskussionen gesorgt. Nachdem die Gesundheitsüberwachungsbehörde Anvisa in Brasília den Impfstoff für Kinder von Biontech <US09075V1026>/Pfizer zugelassen hatte, drohte der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro, ein Corona-Verharmloser und Impfskeptiker, er könne die Namen der dafür Verantwortlichen veröffentlichen. Zudem wollte die Regierung zunächst eine ärztliche Verschreibung zur Pflicht machen.

In Brasilien haben sich nach offiziellen Angaben mehr als 22 Millionen der 210 Millionen Landesbewohner mit dem Coronavirus infiziert. Rund 618 000 Patienten sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben - eine der höchsten Todeszahlen weltweit. Mit dem Fortschreiten der Impfkampagne sank die Zahl der neu hinzukommenden Toten stark. Inzwischen sind fast 70 Prozent der Bevölkerung komplett geimpft. Seit im Dezember die ersten Infektionen mit der neuen Omikron-Variante in Brasilien nachgewiesen wurden, stieg die Zahl der positiven Tests, auch beeinflusst durch Weihnachten und Silvester, zuletzt wieder an.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.