Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.735,07
    +56,88 (+0,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.894,86
    +17,09 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.087,38
    +90,99 (+0,23%)
     
  • Gold

    2.091,60
    +36,90 (+1,80%)
     
  • EUR/USD

    1,0839
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    56.804,19
    -279,74 (-0,49%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    79,81
    +1,55 (+1,98%)
     
  • MDAX

    26.120,64
    +295,99 (+1,15%)
     
  • TecDAX

    3.429,24
    +40,91 (+1,21%)
     
  • SDAX

    13.857,04
    +84,65 (+0,61%)
     
  • Nikkei 225

    39.910,82
    +744,63 (+1,90%)
     
  • FTSE 100

    7.682,50
    +52,48 (+0,69%)
     
  • CAC 40

    7.934,17
    +6,74 (+0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.274,94
    +183,02 (+1,14%)
     

Ein Brand beschädigte das letzte verbliebene Labor von Nikola Tesla, für dessen Rettung Crowdfunder über eine Million Euro gesammelt hatten

Ein Feuer beschädigte das Tesla Science Center in Wardenclyffe, ein ehemaliges Labor des Erfinders Nikola Tesla. - Copyright: John Paraskevas/Newsday RM via Getty Images
Ein Feuer beschädigte das Tesla Science Center in Wardenclyffe, ein ehemaliges Labor des Erfinders Nikola Tesla. - Copyright: John Paraskevas/Newsday RM via Getty Images

Nur Monate nach dem ersten Spatenstich für ein 20-Millionen-Dollar-Restaurierungsprojekt (etwa 18,41 Millionen Euro) brach im Tesla Science Center at Wardenclyffe, USA, ein Feuer aus. Bei der Einrichtung in Shoreham im Bundesstaat New York handelt es sich um das letzte noch erhaltene Labor des Erfinders Nikola Tesla. Am 21. November brach das Feuer aus und über 100 Feuerwehrleute rückten an, um den Brand einzudämmen, wie das Zentrum am Dienstag mitteilte.

Feuerwehrleute verbrachten Stunden damit, das Feuer im Tesla Science Center in Wardenclyffe einzudämmen. - Copyright: Tesla Science Center at Wardenclyffe
Feuerwehrleute verbrachten Stunden damit, das Feuer im Tesla Science Center in Wardenclyffe einzudämmen. - Copyright: Tesla Science Center at Wardenclyffe

"Wir waren besorgt, dass wir das Labor in dieser Nacht verlieren würden"

"Während wir bereit waren, mit einem bedeutenden Renovierungs- und Restaurierungsprojekt zu beginnen, hatten die Bauarbeiten noch nicht begonnen, was uns in dieser Phase vor zusätzlichen Komplikationen bewahrt hat", sagte Marc Alessi, der Geschäftsführer des Zentrums, in einer Erklärung.

"Wir waren besorgt, dass wir das Labor in dieser Nacht verlieren würden", sagte Alessi während einer Pressekonferenz. "Das ursprüngliche Gebäude von Nikola Tesla war größtenteils feuerfest", sagte der historische Architekt Mark Thaler auf der Pressekonferenz. Die Ziegelwände stehen noch, aber ein Teil des Daches ist verloren gegangen, sagte er. Die Behörden haben noch keine Angaben zur Brandursache gemacht, die Untersuchungen laufen noch.

Wer war Nikola Tesla?

Tesla war ein Physiker, Ingenieur und Erfinder, der über 300 Patente anmeldete. Er ist vielleicht am besten bekannt für den "Krieg der Ströme" mit Thomas Edison über Wechselstrom (AC) gegenüber Gleichstrom (DC). Seine Patente ebneten den Weg für eine Reihe von Technologien – darunter Radios, Leuchtstoffröhren und Fernbedienungen, um nur einige zu nennen. Mehrere seiner Patente sind für Teile eines der ersten Wasserkraftwerke in den USA. Im Jahr 1895 nahm das Niagara-Parks-Kraftwerk die Stromübertragung auf.

Die Wardenclyffe-Anlage wurde ab 1901 gebaut. Tesla wollte ein drahtloses System konstruieren, das Strom übertragen und Kommunikation ermöglichen sollte. Der Komplex umfasst das Laborgebäude aus Backstein, das durch einen Brand beschädigt wurde, und einen etwa 57 Meter hohen Holzturm mit einer großen Stahlkugel an der Spitze. "Sobald er fertiggestellt ist, wird es für einen Geschäftsmann in New York möglich sein, Anweisungen zu diktieren, die dann sofort in seinem Büro in London oder anderswo in Schriftform erscheinen", schrieb Tesla über den Turm.

Die Backsteinmauern stehen noch, aber das Dach des Tesla Science Center in Wardenclyffe ist beschädigt. - Copyright: Tesla Science Center at Wardenclyffe
Die Backsteinmauern stehen noch, aber das Dach des Tesla Science Center in Wardenclyffe ist beschädigt. - Copyright: Tesla Science Center at Wardenclyffe

Im Jahr 2012 schrieb Matthew Inman, der als Cartoonist "The Oatmeal" bekannt ist, er habe geholfen, über 1,3 Millionen Dollar (etwa 1,2 Millionen Euro) für die gemeinnützige Gruppe TSCW zu sammeln, um das Wardenclyffe-Laboratorium zu kaufen und es schließlich in ein Museum umzuwandeln. Die Einrichtung wendet sich nun an Crowdfunding, um drei Millionen Dollar (etwa 2,76 Millionen Euro) für die Reparaturen nach dem Brand aufzubringen.

Lest den Originalartikel auf Business Insider