Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 31 Minuten
  • Nikkei 225

    27.959,19
    -70,38 (-0,25%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,72 (-0,17%)
     
  • BTC-EUR

    43.126,71
    -927,12 (-2,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.251,98
    -189,78 (-13,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,83 (-1,92%)
     
  • S&P 500

    4.538,43
    -38,67 (-0,84%)
     

BR-Intendantin plädiert für Kooperationen mit Verlagen

·Lesedauer: 1 Min.

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Intendantin des Bayerischen Rundfunks (BR), Katja Wildermuth, hat zu einer Allianz von Qualitätsmedien aufgerufen. Verlage sowie öffentlich-rechtlicher und privater Rundfunk müssten sich angesichts gemeinsamer Herausforderungen durch die globalen Internetplattformen "als Partner" begreifen, sagte Wildermuth beim Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern (VZB) am Mittwochabend in München. "Ich würde mich freuen, wenn wir die anstehenden Herausforderungen nicht nur alleine angehen, sondern gerne an der einen oder anderen Stelle auch in Kooperation", sagte die Intendantin. "Die Schwäche des einen nutzt dabei nicht dem anderen." In der Medienbranche seien die "alten Kämpfe" benachbarter Redaktionen und Medienhäuser vorbei.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.