Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 58 Minuten
  • Nikkei 225

    30.149,32
    +477,62 (+1,61%)
     
  • Dow Jones 30

    31.961,86
    +424,51 (+1,35%)
     
  • BTC-EUR

    41.569,15
    +1.545,14 (+3,86%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.010,88
    -4,03 (-0,40%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.597,97
    +132,77 (+0,99%)
     
  • S&P 500

    3.925,43
    +44,06 (+1,14%)
     

Bitcoin nähert sich Rekordhoch

·Lesedauer: 1 Min.

Anfang Januar erreichte die Digitalwährung das Rekordhoch von 42.000 Dollar – doch dann ging es abwärts für den Bitcoin. Nun könnte er sein Allzeithoch wieder knacken.

Die Internetwährung Bitcoin nähert sich wieder ihrem Rekordhoch. Der Kurs der ältesten und bekanntesten Digitalwährung ist am Samstag auf der Handelsplattform Bitstamp um mehr als 7 Prozent auf 40.920 US-Dollar gestiegen. Der Bitcoin hat damit im bisherigen Wochenverlauf fast 21 Prozent zugelegt. Als ein Grund dafür gilt die Unterstützung von Tesla-Chef Elon Musk.

Im vergangenen Jahr war der Wert des Bitcoin kräftig geklettert, Anfang 2021 erreichte er das Rekordhoch von 42.000 Dollar. Dann ging es etwas abwärts, bevor Ende Januar eine neue Rally begann.

„Die Sorgen um eine straffere Regulierung haben Anleger offensichtlich erfolgreich abgeschüttelt“, schreibt Bitcoin-Experte Timo Emden. Zuletzt hatte sich US-Finanzministerin Janet Yellen für eine strengere Aufsicht von Digitalwährungen ausgesprochen.

Mehr: Lesen Sie hier, dass der Bitcoin nach Tweet von Elon Musk um 20 Prozent steigt.