Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.011,33
    -120,01 (-0,44%)
     
  • Dow Jones 30

    34.300,61
    +2,88 (+0,01%)
     
  • BTC-EUR

    33.526,73
    +231,25 (+0,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    867,06
    +11,25 (+1,31%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.679,93
    +140,63 (+1,04%)
     
  • S&P 500

    4.377,74
    +21,29 (+0,49%)
     

Baumarktkonzern Hornbach wird nach robustem Quartal erneut optimistischer

·Lesedauer: 1 Min.

BORNHEIM (dpa-AFX) - Angetrieben von einer robusten Nachfrage wird der Baumarktkonzern Hornbach Holding <DE0006083405> für das laufende Geschäftsjahr 2021/22 (bis Ende Februar) erneut etwas optimistischer. So rechnet der Vorstand nun mit einem Umsatzwachstum von 2 bis 7 Prozent, wie das Unternehmen am Dienstagabend im rheinland-pfälzischen Bornheim mitteilte. Bisher hatte der Konzern bei einer Spanne von 1 bis 5 Prozent das obere Drittel angepeilt. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) soll nun bei 330 bis 380 Millionen Euro liegen. Zuletzt hatte Hornbach bei einer Spanne von 290 bis 326 Millionen Euro auch hier das obere Drittel anvisiert. Der Aktienkurs legte nachbörslich um rund zwei Prozent zu.

Im dritten Quartal stiegen die Erlöse konzernweit im Jahresvergleich um 2,2 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern ging aber deutlich um 16,3 Prozent auf 55,9 Millionen Euro zurück.

Allerdings bestehen aus Sicht von Hornbach angesichts der Unvorhersehbarkeit des weiteren Verlaufs der Corona-Pandemie und der Risiken im Hinblick auf Verkaufsbeschränkungen weiterhin erhebliche Unsicherheiten für den Rest des Geschäftsjahres.

Die endgültigen Zahlen für das dritte Quartal sollen am 22. Dezember veröffentlicht werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.