Deutsche Märkte geschlossen

Baubranche erwartet Umsatzrückgang

BERLIN (dpa-AFX) - Die Jahre stetig wachsender Umsätze auf dem Bau sind aus Branchensicht vorerst vorbei. "Wir können uns glücklich schätzen, wenn die Bauwirtschaft am Ende des Jahres denselben Umsatz wie 2019 erwirtschaftet hat", teilte der Zentralverband Deutsches Baugewerbe am Montag in Berlin mit. Dies entspräche einen Minus von drei Prozent, wenn man Preissteigerungen herausrechne. Die Umsätze könnten aber auch noch etwas schwächer ausfallen. Aufträge in deutlichem Umfang seien storniert worden.

Die Branche erwartet, dass wegen der Corona-Krise vor allem Firmen weniger bauen und dass die Aufträge der Kommunen stagnieren. Nur beim Wohnungsbau sei nominal ein Plus zu erwarten. Für die rund 850 000 Bau-Beschäftigten in Deutschland beginnen an diesem Dienstag Tarifverhandlungen.