Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 42 Minuten
  • Nikkei 225

    38.054,13
    -502,74 (-1,30%)
     
  • Dow Jones 30

    38.111,48
    -330,06 (-0,86%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.020,58
    +664,76 (+1,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.430,81
    -25,06 (-1,72%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.737,08
    -183,50 (-1,08%)
     
  • S&P 500

    5.235,48
    -31,47 (-0,60%)
     

Basisrekrutierung für AMRA Medical und bahnbrechende Studie über Lebererkrankungen der Linköping University abgeschlossen

A rapid, non-invasive, clinical surveillance for CachExia, sarcopenia, portal hypertension, and hepatocellular carcinoma in end-stage liver disease: the ACCESS-ESLD study protocol (Photo: Business Wire)
A rapid, non-invasive, clinical surveillance for CachExia, sarcopenia, portal hypertension, and hepatocellular carcinoma in end-stage liver disease: the ACCESS-ESLD study protocol (Photo: Business Wire)

Die umfassende ACCESS-ESLD-Studie dient der Validierung neuartiger Biomarker und bildgebender Verfahren für das Screening hepatozellulärer Karzinome bei Patienten mit Leberzirrhose und von Patienten mit Sarkopenie mithilfe einer schnellen, nicht-invasiven klinischen Überwachungsmethodik, die durch die auf Magnetresonanztomographie basierende Körperzusammensetzungstechnologie von AMRA ermöglicht wird.

LINKÖPING, Schweden, April 25, 2024--(BUSINESS WIRE)--AMRA Medical, ein führendes Unternehmen für Gesundheitsinformatik und Präzisionsmedizin, das Pionierarbeit bei der Analyse der Körperzusammensetzung mittels Goldstandard-Magnetresonanztomographieplattformen (MRT) in Zusammenarbeit mit der Linköping University anbietet, gibt erfreut den Abschluss der Basisrekrutierung für die innovative ACCESS-ESLD (A Rapid, Non-invasive, Clinical Surveillance for CachExia, Sarcopenia, Portal HypertenSion, and Hepatocellular Carcinoma in End-Stage Liver Disease) Studie bekannt. Die landesweite Studienpopulation umfasst 150 Leberzirrhosepatienten im Alter von mindestens 18 Jahren ohne eine frühere Lebertransplantation oder Kontraindikationen zur Durchführung einer MRT-Untersuchung, die an einer von drei schwedischen Kliniken für Lebererkrankungen in Linköping, Eksjö oder Jönköping rekrutiert wurden. Im Verlauf von 2 Jahren werden die Patienten alle sechs Monate im Rahmen einer umfassenden klinischen Untersuchung und einer Ganzkörper-MRT-Untersuchung beurteilt.

WERBUNG

ACCESS-ESLD wird die Körperzusammensetzung mithilfe der proprietären MRT-basierten Plattform für Gesundheitsinformatik von AMRA charakterisieren, um das Muskelvolumen (MV) und die Muskelfettinfiltration (MFI) sowie Messgrößen des Pfortader-Blutflusses, die Lebersteifheit und das Milzvolumen zu beurteilen. Diese Messgrößen werden verwendet, um die Risikofaktoren und Biomarker zu identifizieren und zu validieren, die den aktuellen Schweregrad der Erkrankung anzeigen und künftige leberbedingte klinische Ereignisse bei Patienten mit Leberzirrhose vorhersagen. Die Messgrößen von AMRA des Muskelvolumens (MV) und der Muskelfettinfiltration (MFI) konnten bereits nachweisen, dass sie die Gesamtmortalität 1 und komorbide Verletzlichkeit 2 bei Patienten mit einer Lebererkrankung unabhängig vorhersagen.

Das Hauptziel der Studie wird sein, festzustellen, ob Änderungen beim MV und der MFI von Patienten, entweder individuell oder in Kombination, den Beginn von Ereignissen in Zusammenhang mit dem Endstadium einer Leberzirrhose (End Stage Liver Disease, ESLD) vorhersagen oder nicht vorhersagen können. Darüber hinaus hoffen die Forscher, Prädiktoren für die Sterblichkeit identifizieren zu können, nicht-invasive Marker für portale Hypertonie zu bewerten, und zu evaluieren, wie die Muskelzusammensetzung und kombinierte Beurteilungen des Körperprofils die Diagnose, die physische Funktion und die Lebensqualität von Patienten mit Lebererkrankungen beeinflussen. Das vollständige Manuskript mit Einzelheiten über das ACCESS-ESLD-Studiendesign und seine Zielsetzungen wurde kürzlich in der Fachzeitschrift BMC Gastroenterology Ende 2023 veröffentlicht.

Als eine Indikation, die eine erhebliche klinische Belastung und ungedeckten Bedarf für Patienten und Anbieter darstellt, war die Leberzirrhose historisch auf die Behandlung von Komplikationen ausgerichtet, nachdem sie bei Patienten vorgestellt wurden. Die Studienforscher hoffen, dass die Ergebnisse der ACCESS-ESLD-Studie den Wandel bei der Bewältigung von Lebererkrankungen hin zu einem eher präventiven Ansatz fortsetzen werden, indem Wege zur Überwachung des Krankheitsverlaufs und der Schwere entwickelt werden, wobei darüber hinaus neuartige Biomarker identifiziert werden, um komorbide Erkrankungen/Komplikationen bei Patienten vorherzusagen.

„In Schweden gibt es einen spürbaren Anstieg der Lebererkrankungen - ein Zustand, der oft von sozialer Stigmatisierung überschattet und vernachlässigt wird", so Mattias Ekstedt bei Department of Health, Medicine and Caring Sciences (HMV) an der Linköping University. „Die ACCESS-ESLD-Studie verspricht, unsere Fähigkeiten bei der Erkennung und Verfolgung des Fortschritts von Einzelpersonen, die an einer Lebererkrankung leiden, zu erweitern, indem sie Hoffnung auf ein besseres Verständnis und die Bewältigung dieser gesundheitlichen Herausforderung gibt."

Das erhebliche Engagement von AMRA im Rahmen einer charakteristischen Studie auf dem Gebiet von Lebererkrankungen, wie gerade diese, verdeutlicht das Bestreben des Unternehmens, sowohl die Forschung als auch die klinische Versorgung voranzutreiben. Weitere Informationen über AMRA Medical und darüber, wie der Einsatz von MRT-basierten Körperzusammensetzungsanalysen die Krankheitsforschung auf dem Gebiet von Lebererkrankungen vorantreibt.

Quellenangaben

1. Linge J, Nasr P, Sanyal A.J, Leinhard O.D, Ekstedt M, Adverse muscle composition is a significant risk factor for all-cause mortality in NAFLD, JHEP Reports, 2022: 5(3); 100663. https://doi.org/10.1016/j.jhepr.2022.100663

2. Linge J, Ekstedt M, Leinhard O.D, Adverse muscle composition is linked to poor functional performance and metabolic comorbidities in NAFLD. JHEP Reports, 2021: 3(1);100197. https://doi.org/10.1016/j.jhepr.2020.100197

Über AMRA Medical

AMRA Medical ist ein Gesundheitsinformatikunternehmen und Unternehmen im Bereich der Präzisionsmedizin. Das Unternehmen ist Vorreiter bei der Analyse der Körperzusammensetzung und bietet modernste Lösungen, um sowohl klinische Forschung als auch Patientenversorgungsinitiativen voranzutreiben. Die Goldstandard-Technologie von AMRA liefert mehrere Fett- und Muskel-Biomarker - und das mit einem schnellen Ganzkörper-MRT-Scan. AMRA ist bestrebt, die transformative Versorgung zu fördern und wichtige Entscheidungsfindungen sowohl in der Forschung als auch in klinischen Pflegeeinrichtungen durch das Angebot von Unterstützungsdienstleistungen mithilfe seiner innovativen Plattform zu vereinfachen.

Erfahren Sie mehr über die MRT-basierten Lösungen von AMRA Medical unter https://amramedical.com/solutions oder kontaktieren Sie unser Expertenteam für ein ausführliches Gespräch unter info@amramedical.com.

Folgen Sie AMRA auf LinkedIn for the latest updates in body composition and precision medicine.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240425721799/de/

Contacts

AMRA Medical
Marie Börjesson, Vice President Brand & Marketing
Tel.: 0046 70 628 1977
marie.borjesson@amramedical.com