Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 20 Minuten

Autobranche und IG Metall begrüßen neue Milliarden-Zusagen

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die deutsche Autobranche und die IG Metall haben die neuen milliardenschweren Förderzusagen der Bundesregierung begrüßt. Die Verlängerung der "Innovationsprämie" für Elektroautos und andere Instrumente sei eine Hilfe für Klimaschutz und Wirtschaftskraft, erklärte die Präsidentin des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Hildegard Müller, nach einem Gespräch von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Branchenvertretern am Dienstagabend. "Wir bringen jede Woche 12 000 neue E-Autos auf die Straßen in Deutschland." Diese bräuchten nun aber auch viele neue E-Ladesäulen.

IG-Metall-Chef Jörg Hofmann sagte, für die weitere konjunkturelle Stützung sei ein in Aussicht gestelltes Austauschprogramm für schwere Nutzfahrzeuge positiv zu bewerten. Das gelte auch für die Verlängerung des Bonus für Elektro- und Hybridfahrzeuge. Die angespannte Beschäftigungssituation der Branche, besonders vieler Zulieferbetriebe, mache eine schnelle Umsetzung der Maßnahmen nötig.

Die Bundesregierung erklärte nach dem "Autogipfel", die Branche zeige nach starken Absatzeinbrüchen in der ersten Jahreshälfte wieder erste Anzeichen der Erholung. Um die Folgen der Corona-Krise zu überwinden und generelle Herausforderungen zu bestehen, müsse aber der Wandel der Branche vorangetrieben werden. Wie vorab mitgeteilt worden war, will der Bund drei Milliarden Euro zusätzlich bereitstellen. Erhöhte Kaufanreize für Elektroautos sollen bis Ende 2025 verlängert werden.