Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 7 Minuten
  • DAX

    13.927,38
    -128,96 (-0,92%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.676,39
    -28,46 (-0,77%)
     
  • Dow Jones 30

    30.924,14
    -345,95 (-1,11%)
     
  • Gold

    1.691,90
    -8,80 (-0,52%)
     
  • EUR/USD

    1,1939
    -0,0040 (-0,33%)
     
  • BTC-EUR

    39.505,71
    -2.299,85 (-5,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    943,43
    -43,78 (-4,43%)
     
  • Öl (Brent)

    65,16
    +1,33 (+2,08%)
     
  • MDAX

    31.022,09
    -287,12 (-0,92%)
     
  • TecDAX

    3.248,78
    -21,80 (-0,67%)
     
  • SDAX

    14.850,58
    -145,76 (-0,97%)
     
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,79 (-0,23%)
     
  • FTSE 100

    6.636,75
    -14,13 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    5.787,42
    -43,23 (-0,74%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.723,47
    -274,28 (-2,11%)
     

Ausgangsbeschränkung auf Norderney wegen hoher Corona-Fallzahlen

·Lesedauer: 1 Min.

NORDERNEY (dpa-AFX) - Wegen steigender Corona-Zahlen ist eine nächtliche Ausgangsbeschränkung auf der Nordsee-Insel Norderney verhängt worden. Zwischen 21.00 und 5.00 Uhr dürfe die eigene Wohnung nur noch aus einem triftigen Grund verlassen werden, beispielsweise bei medizinischen Notfällen, teilte der Landkreis Aurich am Mittwochabend mit. Zudem dürfen sich die Inselbewohner in der Öffentlichkeit wie im privaten Raum nur noch allein oder mit Angehörigen ihres eigenen Hausstandes aufhalten. Den Schulen wurde der Präsenzunterricht verboten.

Seit einigen Tagen explodieren die Fallzahlen auf der ostfriesischen Insel mit rund 6000 Einwohnern. Der Landkreis meldete am Mittwoch 43 Corona-Fälle auf Norderney. Sechs Menschen seien im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Am Dienstag war dort erstmals auch die britische Virusvariante B.1.1.7 nachgewiesen worden. Mehrere Infektionen wurden zuletzt in einem Seniorenwohnheim gemeldet.