Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,07 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,29 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    +0,70 (+0,03%)
     
  • EUR/USD

    1,0847
    +0,0029 (+0,27%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.240,76
    -450,68 (-0,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.488,99
    +20,89 (+1,42%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,08 (+0,10%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,56 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,14 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,09 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,79 (+1,10%)
     

Ausbau des Schienenverkehrs: Vossloh mit Umsatzwachstum zum Jahrestart

WERDOHL (dpa-AFX) -Der Schienen- und Verkehrstechnikkonzern Vossloh DE0007667107 profitiert weiterhin von den Investitionen vieler Länder in den Schienenverkehr. Bei einem Umsatzwachstum um knapp 5 Prozent auf 268,8 Millionen Euro stieg das operative Ergebnis (Ebit) im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als ein Viertel auf 17,9 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Damit übertraf der im Nebenwerteindex SDax notierte Konzern die mittleren Analystenschätzungen etwas. Das Konzernergebnis von 10,6 Millionen Euro ist mehr als doppelt so hoch wie vor einem Jahr. Die im März vorgestellten Jahresziele bestätigte Vossloh.

Demnach sollen 1,16 bis 1,26 Milliarden Euro Erlös erzielt werden, was in der Mitte der Spanne in etwa eine Stagnation wäre. Der operative Gewinn soll zumindest leicht wachsen, und zwar auf 100 bis 115 Millionen Euro. Dabei kann sich das Management um Chef Oliver Schuster auf einen Auftragsbestand von rund 804 Millionen Euro per Ende März stützen, der damit laut den Angaben deutlich über dem historischen Durchschnitt liegt.