Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.234,16
    +31,48 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.978,84
    +1,01 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,03 (+0,89%)
     
  • Gold

    1.744,10
    -14,10 (-0,80%)
     
  • EUR/USD

    1,1905
    -0,0016 (-0,13%)
     
  • BTC-EUR

    50.209,50
    -1.149,21 (-2,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.235,89
    +8,34 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    59,34
    -0,26 (-0,44%)
     
  • MDAX

    32.737,55
    +105,52 (+0,32%)
     
  • TecDAX

    3.483,12
    +7,67 (+0,22%)
     
  • SDAX

    15.707,53
    -12,00 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.768,06
    +59,08 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    6.915,75
    -26,47 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.169,41
    +3,69 (+0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,88 (+0,51%)
     

Außenminister und Verteidigungsminister der USA besuchen Südkorea

·Lesedauer: 1 Min.

SEOUL (dpa-AFX) - Nach ihrem Besuch in Japan reisen US-Außenminister Antony Blinken und Pentagon-Chef Lloyd Austin am Mittwoch nach Südkorea weiter. Schwerpunkte ihrer geplanten Gespräche in Seoul sind das weitere Vorgehen im Konflikt um das nordkoreanische Atomwaffenprogramm und die bilaterale Allianz.

Bisher hatte die neue US-Regierung unter Präsident Joe Biden ihren offiziellen Nordkorea-Kurs noch nicht festgelegt und stattdessen angekündigt, die bisherige Politik zur Regierung in Pjöngjang gründlich zu prüfen. Südkorea äußerte die Hoffnung, dass Biden die Verhandlungen mit Nordkorea wieder aufnehmen wird.

In Seoul treffen sich Blinken und Austin zunächst einzeln mit ihren jeweiligen Amtskollegen, Außenminister Chung Eui Yong und Verteidigungsminister Suh Wook. Für Donnerstag sind sogenannte "Zwei-plus-Zwei"-Gespräche der vier Minister geplant. Südkorea ist wie Japan ein wichtiger Verbündeter der USA in der Region und zugleich auf den atomaren Schutzschild Washingtons angewiesen.