Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 46 Minuten
  • Nikkei 225

    39.233,71
    0,00 (0,00%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,23
    -62,27 (-0,16%)
     
  • Bitcoin EUR

    50.385,02
    +2.761,93 (+5,80%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.976,25
    -20,55 (-0,13%)
     
  • S&P 500

    5.069,53
    -19,27 (-0,38%)
     

Asthma-Mittel beschert Sanofi starkes Jahr - schwächeres Ergebnisplus erwartet

PARIS (dpa-AFX) -Sanofi FR0000120578 hat ein starkes Jahr mit kräftigen Umsatz- und Gewinnwachstum hinter sich, für 2023 richtet sich der französische Pharmakonzern jedoch auf deutlich geringere Zuwächse beim Ergebnis ein. 2022 konnte Sanofi den Umsatz zu konstanten Wechselkursen um sieben Prozent steigern, nominal kletterte der Erlös dank der schwachen europäischen Währung um fast 14 Prozent auf knapp 43 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Freitag in Paris mitteilte.

Der Konzern profitierte dabei insbesondere vom anhaltenden Erfolg seines Kassenschlagers Dupixent, einem Medikament gegen Asthma und Schuppenflechte. Unter dem Strich kletterte der Gewinn im Berichtszeitraum um acht Prozent auf 6,7 Milliarden Euro. Insgesamt lief es dabei besser als noch zu Jahresbeginn gedacht, mehrfach hob der Vorstand seine Ziele an.

Der Anstieg beim bereinigten Gewinn je Aktie (bereinigtes EPS) fiel mit einem währungsbereinigten Plus von 17 Prozent letztlich sogar noch etwas stärker aus als zuletzt vom Management angepeilt. In diesem Jahr soll diese Kennziffer abseits von Wechselkurseffekten jedoch lediglich im niedrigen einstelligen Prozentbereich zulegen.