Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 54 Minuten
  • Nikkei 225

    28.523,26
    -110,20 (-0,38%)
     
  • Dow Jones 30

    31.188,38
    +257,86 (+0,83%)
     
  • BTC-EUR

    28.885,20
    +547,12 (+1,93%)
     
  • CMC Crypto 200

    696,42
    -4,19 (-0,60%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.457,25
    +260,07 (+1,97%)
     
  • S&P 500

    3.851,85
    +52,94 (+1,39%)
     

Arminia stoppt Pleitenserie im Kellerduell - St. Juste im Glück

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Arminia Bielefeld hat die Talfahrt erst einmal gestoppt. Der Aufsteiger gewann am 10. Spieltag der Bundesliga das Kellerduell gegen den FSV Mainz 05 mit 2:1 (2:0).

Für den DSC ist es der erste Dreier seit dem 2. Spieltag. Seitdem kassierte das Team von Trainer Uwe Neuhaus sieben Niederlagen in Folge kassiert. (Spielplan und Ergebnisse der Bundesliga)

Der CHECK24 Doppelpass mit am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Bielefeld ging durch einen abgefälschten Distanzschuss von Manuel Prietl (21. Minute) mit 1:0 in Führung. Zehn Minuten später legte Ritsu Doan nach einer sehenswerten Einzelleistung zum 2:0 nach.

Glück hatte der Mainzer Jeremiah St. Juste, als er nach einer Grätsche gegen Sven Schipplock noch weiterspielen durfte (66.). Der Niederländer traf Bielefelds Stürmer mit offener Sohle oberhalb des Sprunggelenks und hätte sich anstatt Gelb über Rot nicht beschweren dürfen. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

Mainz gelang noch der Ausgleich durch Kevin Stöger (82.), die Angriffe in der Folge blieben jedoch ertraglos. In der Nachspielzeit vergab Jean-Philippe Mateta aus kurzer Distanz noch die riesige Aussgleichschance.

Die Arminia zog damit an ihrem Kontrahenten vorbei und ist mit sieben Punkten 16. Der FSV erhielt nach drei ungeschlagenen Partien in Folge den nächsten Rückschlag und rutschte mit fünf Punkten auf Platz 17 ab. (Tabelle der Bundesliga)

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)