Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 28 Minuten
  • DAX

    15.631,74
    +76,66 (+0,49%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.132,78
    +14,83 (+0,36%)
     
  • Dow Jones 30

    35.116,40
    +278,24 (+0,80%)
     
  • Gold

    1.830,80
    +16,70 (+0,92%)
     
  • EUR/USD

    1,1893
    +0,0025 (+0,21%)
     
  • BTC-EUR

    32.663,33
    +109,82 (+0,34%)
     
  • CMC Crypto 200

    951,88
    +8,44 (+0,90%)
     
  • Öl (Brent)

    69,17
    -1,39 (-1,97%)
     
  • MDAX

    35.496,35
    +196,95 (+0,56%)
     
  • TecDAX

    3.755,52
    +35,02 (+0,94%)
     
  • SDAX

    16.561,18
    +51,99 (+0,31%)
     
  • Nikkei 225

    27.584,08
    -57,75 (-0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.121,79
    +16,07 (+0,23%)
     
  • CAC 40

    6.741,38
    +17,57 (+0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.761,29
    +80,23 (+0,55%)
     

ANALYSE-FLASH: Goldman hebt STMicro auf 'Neutral' - Ziel weiter 34 Euro

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat STMicroelectronics <NL0000226223> aus Bewertungsgründen von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel auf 34 Euro belassen. Angesichts des Kursrückgangs der Aktie sei der Bewertungsaufschlag im Vergleich zum Konkurrenten Infineon inzwischen aufgebraucht, weshalb ein negatives Votum nicht mehr angebracht sei, schrieb Analyst Alexander Duval in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Er traut dem Papier begrenztes Aufwärtspotenzial im Vergleich zum Sektor zu und verweist auf Kapazitätsprobleme und die Abhängigkeit als Apple-Zulieferer. Langfristig seien die Aussichten aber solide./tav/edh

Veröffentlichung der Original-Studie: 21.07.2021 / 23:18 / BST

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.