Deutsche Märkte geschlossen

Ampel-Streit: Grünen-Chefin Lang rügt FDP-Verkehrsminister Wissing

BERLIN (dpa-AFX) -Innerhalb der Ampelkoalition brodelt es weiter: Angesichts der verfehlten deutschen Klimaziele hat die Grünen-Vorsitzende Ricarda Lang Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) aufgefordert, für eine Senkung des CO2-Ausstoßes im Verkehrssektor zu sorgen. "16 Jahre verfehlte Klima- und Energiepolitik und die Auswirkungen eines Krieges, die im letzten Jahr erhebliche Kraftanstrengungen zur Gewährleistung der Energiesicherheit gefordert haben, hinterlassen ihre Spuren auch in der Klimabilanz", sagte Lang dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Donnerstag).

Bisher existiere dazu kein Vorschlag aus Wissings Haus. "Das Verkehrsministerium muss dringend einen Plan vorlegen, wie die Klimaziele im Verkehrssektor erreicht werden sollen. Dazu könnten beispielsweise Investitionen in eine zuverlässige, pünktliche Bahn oder die überfällige Reform des Dienstwagenprivilegs gehören", forderte Lang. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hatte sich bereits ähnlich geäußert, ohne allerdings Wissing direkt anzugreifen.

Deutschland hat sein Klimaziel nach Berechnungen der Denkfabrik Agora Energiewende im vergangenen Jahr erneut verfehlt. Nach vorläufigen Zahlen stagnierte der Ausstoß an Treibhausgasen 2022 demnach bei 761 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2). Es wäre nach 2020 und 2021 die dritte Zielverfehlung in Folge. Endgültige Zahlen stellt das Umweltbundesamt im März vor.