Werbung
Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 31 Minute
  • DAX

    18.687,52
    -81,44 (-0,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.037,41
    -36,93 (-0,73%)
     
  • Dow Jones 30

    39.849,86
    +43,09 (+0,11%)
     
  • Gold

    2.430,90
    -7,60 (-0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0853
    -0,0008 (-0,08%)
     
  • Bitcoin EUR

    65.056,18
    +3.208,31 (+5,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.542,05
    +53,51 (+3,60%)
     
  • Öl (Brent)

    79,11
    -0,69 (-0,86%)
     
  • MDAX

    27.121,77
    -360,28 (-1,31%)
     
  • TecDAX

    3.430,24
    -27,05 (-0,78%)
     
  • SDAX

    15.107,49
    -89,88 (-0,59%)
     
  • Nikkei 225

    38.946,93
    -122,75 (-0,31%)
     
  • FTSE 100

    8.405,29
    -18,91 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    8.123,05
    -72,91 (-0,89%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.756,45
    -38,43 (-0,23%)
     

Amazon-Retoure: Ein Paar verschickt versehentlich Katze im Paket

Die Katze wurde nach sechs Tagen wohlbehalten von einem Amazon-Mitarbeiter entdeckt. (Symbolbild) - Copyright: Moment/Getty Images
Die Katze wurde nach sechs Tagen wohlbehalten von einem Amazon-Mitarbeiter entdeckt. (Symbolbild) - Copyright: Moment/Getty Images

Ein Ehepaar aus Utah hat seine Hauskatze versehentlich in einem Amazon-Rücksendepaket verschickt. Sie war sechs Tage lang ohne Futter und Wasser in dem Karton eingeschlossen.

Die Katze namens Galena wurde schließlich wohlbehalten in Kalifornien gefunden, wie "KSL-TV" aus Utah als erstes berichtete.

Nach Angaben des lokalen Nachrichtensenders bemerkte Carrie Clark, Besitzerin der Katze, am 10. April, dass das Tier verschwunden war.

Fast eine Woche lang suchte Clark zusammen mit Freunden und der Familie ihr Haus und die Nachbarschaft. Sie klebten in der ganzen Stadt Vermisstenanzeigen auf, in der Hoffnung, die Katze zu finden, berichtete "KSL-TV".

WERBUNG

"Die Angst und der Stress, nicht zu wissen, was mit ihr passiert ist, waren unerträglich", sagte Clark dem lokalen Nachrichtensender.

Amazon-Mitarbeiter fand die Katze nach sechs Tagen im Lager

Clark erhielt dann eine SMS. Darin stand, dass Galenas Mikrochip gescannt worden war, berichtet "KSL-TV". Später am selben Tag erhielt sie einen Anruf von einem Tierarzt in Kalifornien.

"Ich habe ihr zuerst nicht geglaubt und dachte, es sei ein Scherz", sagte Clark gegenüber "KSL-TV".

Die kürzeste Route zwischen Utah und Kalifornien beträgt mehrere hundert Kilometer.

Der Tierarzt teilte Clark mit, dass die Katze in einem Amazon-Rücksendepaket gefunden wurde – zusammen mit fünf Paar Arbeitsstiefeln mit Stahlkappen.

"Ich rannte zu meinem Mann, um ihm zu sagen, dass Galena gefunden wurde. Wir brachen zusammen, als wir feststellten, dass sie in einen übergroßen Karton gesprungen sein muss, den wir am Mittwoch zuvor verschickt hatten", so Clark.

Während der Corona-Lockdowns kauften die Menschen zunehmend online an, anstatt in stationäre Geschäft zu gehen. Laut "eMarketer" führte diese Verlagerung zu einem starken Anstieg der Zahl der Online-Rücksendungen im Jahr 2021, der weiter zugenommen hat.

"KSL-TV" berichtete, dass ein Amazon-Mitarbeiter die Katze nach sechs Tagen ohne Futter und Wasser aus der Kiste gerettet hatte. Er fand sie in einem Lagerhaus und brachte sie zum Tierarzt.

Clark und ihr Mann flogen daraufhin nach Kalifornien, um mit ihrer Katze wieder vereint zu sein.

"Es war ein unglaubliches Wiedersehen! Galena hörte sofort auf zu zittern und entspannte sich, als ich sie wieder in die Arme nehmen konnte", sagte Clark. "Obwohl sie dünner ist und leicht dehydriert, waren ihre Blutwerte völlig normal und sie war völlig unverletzt!

Besitzerin plädiert dazu, Haustiere chippen zu lassen

Clark sagte, sie hoffe, dass diese Geschichte alle Tierhalter dazu inspiriert, ihre Haustiere mit einem Mikrochip zu versehen.

Nach Angaben der American Veterinary Medical Association geht ein Drittel aller Haustiere irgendwann verloren. Aber bei denjenigen mit Mikrochip ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie wieder zu ihren Besitzern zurückfinden, viel größer.

Ein Mikrochip für eine Katze kostet normalerweise zwischen 30 und 60 Euro.

Clark reagierte nicht sofort auf eine Anfrage von Business Insider nach einem Kommentar.

Lest den Originalartikel auf Business Insider