Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 44 Minuten

Altmaier: Brexit stärkt Zusammenhalt in der EU

SAARBRÜCKEN (dpa-AFX) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sieht den Brexit nach einem Medienbericht auch als eine Chance für Europa. Der EU-Astritt Großbritanniens sei zwar eine "harte Zäsur", aber: "Der Zusammenhalt in der EU wird durch den Brexit neu gestärkt, auch, weil nun alle wissen, was auf dem Spiel steht", schrieb der CDU-Politiker in einem Gastbeitrag für die "Saarbrücker Zeitung" (Donnerstag).

Auch nach dem Brexit werde es demnach eine enge Zusammenarbeit und viele Gemeinsamkeiten mit Großbritannien geben. "An der Geografie ändert sich nichts, Großbritannien bleibt ein europäisches Land. Wir haben die gemeinsame Geschichte, die uns aufs engste verbindet." Auch im Wettbewerb mit anderen Regionen sei Altmaier sich sicher, dass die EU weiterhin auf die Briten zählen könne, etwa bei Klimaschutz, neuen Technologien oder Menschenrechten.

Am 31. Januar um 24.00 Uhr (MEZ) soll Großbritannien die Europäische Union verlassen. Danach stehen Verhandlungen über das künftige Verhältnis der EU mit London an, die bis zum Ende der Übergangsphase am 31. Dezember 2020 abgeschlossen sein müssen. Ziel der Verhandlungen sei es, ein umfassendes Freihandelsabkommen auszuarbeiten, das "eine enge Verflechtung unserer Länder und Wertschöpfungsketten sicherstellen" wird, so Altmaier. Hinter dem EU-Binnenmarkt werde dieses trotzdem zurückbleiben.