Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 54 Minuten
  • Nikkei 225

    29.685,37
    +2,00 (+0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    34.077,63
    -123,04 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    46.668,96
    -311,60 (-0,66%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.273,66
    -25,30 (-1,95%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.914,77
    -137,58 (-0,98%)
     
  • S&P 500

    4.163,26
    -22,21 (-0,53%)
     

AllianzGI erwägt Verkauf von Anlagen in neuer Klima-Initiative

Stephan Kahl
·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Der Asset Manager Allianz Global Investors will bis 2050 ein klimaneutrales Porfolio aufbauen, das nicht nur die Anlagen für die Mutter Allianz SE umfasst, sondern auch die für externe Kunden. In letzter Konsequenz sollten Investments in Unternehmen, die nicht mitziehen, verkauft werden.

AllianzGI ist vor diesem Hintergrund der Net Zero Asset Managers-Initiative beigetreten, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

Die Fondsmanager der AllianzGI werden sich den Plänen zufolge zunächst aktiv mit den jeweils 10 größten absoluten Kohlenstoffemittenten innerhalb ihrer Portfolios auseinandersetzen, um Verbesserungen bei den Unternehmen zu erreichen.

“Wenn ein Emittent nicht auf Anfragen reagiert oder keine Verbesserungsbemühungen auf seinem Klimapfad zeigt, wird im Rahmen eines Eskalationsprozesses eine Desinvestition in Betracht gezogen”, erklärte AllianzGI.

In einem Interview im Januar hatte Allianz-Vorstand Günther Tallinger erklärt, dass der Versicherungskonzern bei seinen eigenen Investments nicht unbedingt aus einer Branche aussteigen müsse, um die Klimaziele zu erreichen, da die Entwicklungen einzelner Unternehmen innerhalb eines Sektors zum Teil recht unterschiedlich seien. Klimaschutz und Rendite schlössen sich nicht zwangsweise gegenseitig aus, so Thallinger.

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.