Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.054,13
    -502,74 (-1,30%)
     
  • Dow Jones 30

    38.121,09
    -320,45 (-0,83%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.740,39
    +1.449,68 (+2,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.450,19
    -5,68 (-0,39%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.761,78
    -158,80 (-0,94%)
     
  • S&P 500

    5.239,56
    -27,39 (-0,52%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich ins Wochenende

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) -Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben sich am Freitag in unterschiedliche Richtungen entwickelt. Während Budapest deutliche Verluste verbuchte, waren die Vorzeichen an den übrigen Handelsplätzen positiv. Auch die Wochenbilanz der Region fällt uneinheitlich aus: Zuwächse gab es in Polen und Russland, während es in Tschechien und Ungarn klar hinab ging.

In Budapest gab der Bux XC0009655090 am Freitag um 0,96 Prozent auf 65 045,06 Punkte nach. Die Anteile am Ölkonzern Mol HU0000068952 büßten zwei Prozent ein. Die Papiere des Pharmakonzerns Gedeon Richter HU0000123096 fielen um 1,1 Prozent.

Gewinne verzeichnete die Börse in Moskau, wo der RTS-Index RU000A0JPEB3 um 1,13 Prozent auf 1173,68 Zähler stieg. Aktien aus der Ölbranche gaben Auftrieb.

Auch in Prag und Warschau ging es zum Wochenausklang aufwärts, wenn auch nur im geringen Ausmaß. Der tschechische PX XC0009698371 schloss mit plus 0,02 Prozent auf 1550,61 Punkte. Als Stütze dienten die Titel der Erste Group AT0000652011, die ein Prozent gewannen.

Der Wig-20 PL9999999987 schloss in Warschau 0,12 Prozent im Plus bei 2446,04 Punkten. Der breiter gefasste Wig PL9999999995 stieg um 0,02 Prozent auf 83 206,02 Zähler. Unter den Schwergewichten legten die Papiere des Ölkonzerns Orlen PLPKN0000018 und der PKO Bank PLPKO0000016 um bis zu 0,9 Prozent zu. Die Titel der Supermarktkette Dino gewannen 2,1 Prozent. Unter den Nebenwerten überzeugte der Luxusgüterhersteller Wittchen mit seinem Dividendenvorschlag, die Papiere kletterten um 9,5 Prozent hoch.