Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 3 Minuten

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend moderate Kursabschläge

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Mehrheitlich leicht im Minus haben Osteuropas wichtigste Aktienmärkte am Mittwoch geschlossen. Der Moskauer RTS-Index <RU000A0JPEB3> sank um 0,22 Prozent auf 1448,40 Punkte.

In Prag fiel der PX <XC0009698371> um 0,13 Prozent auf 1078,34 Punkte. Belastung kam vor allem von den Verlusten der beiden im Leitindex gelisteten österreichischen Finanzwerte: Erste Group <AT0000652011> verloren 0,62 Prozent, Aktien des Versicherers VIG fielen um 0,87 Prozent. Insgesamt hielten sich die Kursbewegungen in sehr engen Grenzen.

Der ungarische Bux <XC0009655090> stieg um 0,73 Prozent auf 43 938,9 Punkte. Unter den Schwergewichten gewannen Aktien der OTP Bank <HU0000061726> 1,43 Prozent. Titel des Pharmakonzerns Richter legten um 0,77 Prozent zu. Aktien des Ölkonzerns MOL <HU0000068952> befestigten sich um 0,13 Prozent.

Der Wig-30 <PL9999999375> in Warschau verlor 0,77 Prozent auf 2490,03 Punkte. Der breiter gefasste WIG fiel um 0,72 Prozent auf 58 026,68 Punkte. Besonders stark unter Druck kamen Aktien der Supermarktkette Dino Polska mit minus 4,17 Prozent. Unter den wenigen Gewinnern fanden sich MBank mit einem Plus von 1,47 Prozent.