Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.542,98
    +70,42 (+0,46%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.188,81
    +33,08 (+0,80%)
     
  • Dow Jones 30

    35.677,02
    +73,94 (+0,21%)
     
  • Gold

    1.793,10
    +11,20 (+0,63%)
     
  • EUR/USD

    1,1648
    +0,0018 (+0,15%)
     
  • BTC-EUR

    52.471,22
    -1.951,32 (-3,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.453,34
    -49,69 (-3,31%)
     
  • Öl (Brent)

    83,98
    +1,48 (+1,79%)
     
  • MDAX

    34.824,99
    +107,63 (+0,31%)
     
  • TecDAX

    3.796,46
    +16,20 (+0,43%)
     
  • SDAX

    16.909,11
    +34,35 (+0,20%)
     
  • Nikkei 225

    28.804,85
    +96,27 (+0,34%)
     
  • FTSE 100

    7.204,55
    +14,25 (+0,20%)
     
  • CAC 40

    6.733,69
    +47,52 (+0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.090,20
    -125,50 (-0,82%)
     

Aktien New York: Nach der Vortageserholung wieder im Rückwärtsgang

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen sind zur Wochenmitte wieder auf Talfahrt gegangen. Erneut machen sich Inflationssorgen breit, nachdem tags zuvor noch eine von Bank- und Technologieaktien beflügelte Erholungswelle durch die Wall Street rollte. Da halfen auch die deutlich stärker als erwartet ausgefallenen Beschäftigungsdaten aus dem Privatsektor nicht.

Der Dow Jones Industrial <US2605661048> gab am Mittwoch im frühen Handel um 1,01 Prozent auf 33 968,33 Punkte nach. Der S&P 500 <US78378X1072> sank um 0,92 Prozent auf 4305,86 Punkte. Für den technologielastigen Nasdaq 100 <US6311011026> ging es um 0,70 Prozent auf 14570,75 Punkte abwärts. Die Erholungsgewinne vom Vortag haben sich damit wieder weitgehend in Luft aufgelöst.

Nach monatelanger Kursrally - insbesondere in den USA - befinden sich die weltweiten Aktienmärkte zunehmend im Würgegriff von Inflations- und Konjunktursorgen und leiden zugleich unter Befürchtungen, dass in Bälde die Zinsen angehoben werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.