Werbung
Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 34 Minute
  • DAX

    18.686,50
    -82,46 (-0,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.037,35
    -36,99 (-0,73%)
     
  • Dow Jones 30

    39.837,34
    +30,57 (+0,08%)
     
  • Gold

    2.431,40
    -7,10 (-0,29%)
     
  • EUR/USD

    1,0854
    -0,0007 (-0,07%)
     
  • Bitcoin EUR

    65.077,07
    +3.227,04 (+5,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.536,55
    +48,00 (+3,23%)
     
  • Öl (Brent)

    79,05
    -0,75 (-0,94%)
     
  • MDAX

    27.118,39
    -363,66 (-1,32%)
     
  • TecDAX

    3.429,19
    -28,10 (-0,81%)
     
  • SDAX

    15.106,28
    -91,09 (-0,60%)
     
  • Nikkei 225

    38.946,93
    -122,75 (-0,31%)
     
  • FTSE 100

    8.405,65
    -18,55 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    8.123,61
    -72,35 (-0,88%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.755,67
    -39,20 (-0,23%)
     

Aktien New York: Quartalsberichte bringen herben Dämpfer

NEW YORK (dpa-AFX) -Die enttäuschenden Quartalszahlen großer Konzerne haben am Donnerstag an den US-Börsen ihre Spuren hinterlassen. Die Indizes quittierten es mit deutlichen Kursverlusten, dass die Zahlen von Meta US30303M1027, Caterpillar US1491231015 und IBM US4592001014 jeweils deutliche Belastungen für die Aktien nach sich zogen. Gerade im Technologiesektor wurde die Sorge größer, dass die Bewertungen zu anspruchsvoll geworden sind.

Für den Leitindex Dow Jones Industrial US2605661048 ging es im frühen Handel um 1,50 Prozent auf 37 882,22 Zähler bergab. In der Wochenbilanz rutschte das Kursbarometer der Wall Street damit wieder ins Minus. Der marktbreite S&P 500 US78378X1072 verlor 1,36 Prozent auf 5002,49 Punkte.

Noch einen Tick größer war das Minus für den Nasdaq 100 US6311011026, der hauptsächlich Technologiewerte abdeckt. Er sackte um 1,65 Prozent auf 17 238,01 Punkte ab. Meta war den Anlegern hier kein gutes Omen für die Zahlen der nächsten Mega-Konzerne. Am Donnerstag werden nach Börsenschluss die Resultate von Microsoft US5949181045 und Alphabet US02079K3059 erwartet.