Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 16 Minuten
  • Nikkei 225

    28.986,67
    +478,12 (+1,68%)
     
  • Dow Jones 30

    34.137,31
    +316,01 (+0,93%)
     
  • BTC-EUR

    45.120,39
    -1.939,71 (-4,12%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.256,84
    -6,12 (-0,48%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.950,22
    +163,95 (+1,19%)
     
  • S&P 500

    4.173,42
    +38,48 (+0,93%)
     

Aktien New York: Nur leicht schwächer nach jüngsten Rekorden

·Lesedauer: 2 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Indizes an der Wall Street haben sich am Dienstag mit nur geringen Abschlägen in der Nähe ihrer jüngsten Bestmarken aufgehalten. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> sank zuletzt um 0,24 Prozent auf 33 447,81 Zähler. Im mittel- und langfristigen Bereich zeige der Trendpfeil beim Dow eindeutig aufwärts, schrieb der Charttechnik-Experte Franz-Georg Wenner von Index Radar. In den kommenden Tagen sollten Anleger aber etwas Geduld mitbringen.

Eine überraschend starke Zunahme der Beschäftigung in den USA im März hatte sowohl den Dow als auch den marktbreiten S&P 500 <US708378X1072> bereits am Vortag auf Höchststände getrieben. Auch die Stimmung der Dienstleister in den USA hatte sich im März stärker als erwartet aufgehellt. An diesem Dienstag legte der S&P 500 noch einmal nach mit einem weiteren Rekord. Zuletzt gab er jedoch um 0,13 Prozent auf 4072,74 Zähler nach. Analyst Edward Moya vom Broker Oanda merkte an, dass etwa 95 Prozent der Aktien im S&P 500 derzeit über der viel beachteten 200-Tage-Durchschnittslinie als Indikator für den längerfristigen Trend notierten. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> sank am Dienstag um 0,30 Prozent auf 13 557,85 Punkte.

"Die Wachstumsimpulse kommen aus der Covid-19-Krise, denn der Anteil der Geimpften steigt", schrieb Analyst Chris Hussey von Goldman Sachs <US38141G1040>. Er sprach von zuletzt beeindruckenden Konjunktursignalen in den USA. Anzeichen für eine Überhitzung oder Inflationssorgen seien nicht auszumachen.

Die Titel des Chipkonzens Intel <US4581401001> lagen mit minus 1,8 Prozent hinten im Dow. Vorne waren mit plus 1,1 Prozent die Papiere des Sportartikelherstellers Nike <US6541061031>.

Nach einer Kreisemeldung, wonach der von Walmart <US9311421039> kontrollierte indische Online-Händler Flipkart einen Börsengang im vierten Quartal dieses Jahres anstrebt, drehten die Papiere des US-Einzelhandelsriesen ins Plus mit zuletzt 0,8 Prozent.

Illumina <US4523271090> stiegen um gut neun Prozent, nachdem der Spezialist für Gensequenzierung mit seinem vorläufigen Umsatz für das erste Quartal die Analystenerwartungen deutlich übertroffen hatte.