Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.079,70
    +117,90 (+0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    37.775,38
    +22,07 (+0,06%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.514,99
    +2.030,04 (+3,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.601,50
    -81,87 (-0,52%)
     
  • S&P 500

    5.011,12
    -11,09 (-0,22%)
     

Aktien New York: Kaum Impulse und Stagnation vor dem Osterwochenende

NEW YORK (dpa-AFX) -Kurz vor dem Osterwochenende haben sich die Aktienkurse in den USA kaum bewegt. Am Donnerstag lag der Dow Jones Industrial US2605661048 zuletzt mit 0,03 Prozent sehr moderat im Minus bei 39 749 Punkten. Auch Konjunkturdaten konnten dem Aktienmarkt keine nennenswerten Impulse mehr verleihen. Der Anleihenhandel endet an diesem Donnerstag früher als sonst üblich und am Karfreitag bleiben die Börsen geschlossen.

Aussagen des US-Notenbankdirektors Christopher Waller zur künftigen Zinspolitik bremsten die Kaufbereitschaft der Anleger. Dieser hatte betont, es bestehe keine Eile, die Zinssätze zu senken. Die jüngsten Wirtschaftsdaten rechtfertigen ihm zufolge einen Aufschub oder eine Reduzierung der für dieses Jahr erwarteten Zinssenkungen. Der Währungshüter verwies auf zuletzt enttäuschende Inflationsdaten bei einer gleichzeitig guten Konjunkturentwicklung und einem robusten Arbeitsmarkt. Bislang hoffen die Anleger auf eine erste Zinssenkung im Sommer.

Der marktbreite S&P 500 US78378X1072 lag am Donnerstag mit 0,03 Prozent leicht im Plus bei 5250 Zählern. Für den von Technologieaktien dominierten Nasdaq 100 US6311011026 ging es um 0,18 Prozent auf 18 248 Punkte leicht abwärts.

Die Aktien von Walgreens US9314271084 Boots Alliance legten nach starken Schwankungen zuletzt um 3 Prozent kräftig zu. Die Apothekenkette übertraf im abgelaufenen Quartal die Erwartungen. Analyst Kevin Caliendo von der Bank UBS sprach von seinem soliden operativen Gewinn des Unternehmens.

WERBUNG

Die Aktien von Take-Two Interactive Software US8740541094 legten um 1,3 Prozent zu. Der Entwickler von Computerspielen einigte sich mit dem schwedischen Medienkonzern Embracer auf die Übernahme von Gearbox Entertainment für 460 Millionen US-Dollar in eigenen Aktien.

Bei den Aktien von General Electric US3696041033 nahmen Anleger vor dem langen Wochenende Gewinne mit, die Papiere verloren drei Prozent. Sie waren in diesem Börsenjahr um rund 40 Prozent gestiegen. Ähnlich stark war es mit den Papieren von Meta US30303M1027 nach oben gegangen, auch hier strichen Investoren Gewinne ein. Die Aktien des Facebook- und Instagram-Konzerns verloren 1,4 Prozent.