Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.544,52
    -152,89 (-1,12%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.730,32
    -47,06 (-1,25%)
     
  • Dow Jones 30

    33.706,74
    -292,30 (-0,86%)
     
  • Gold

    1.760,30
    -10,90 (-0,62%)
     
  • EUR/USD

    1,0044
    -0,0048 (-0,47%)
     
  • BTC-EUR

    21.071,08
    -2.396,68 (-10,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    504,88
    -36,72 (-6,78%)
     
  • Öl (Brent)

    89,91
    -0,59 (-0,65%)
     
  • MDAX

    26.984,97
    -544,94 (-1,98%)
     
  • TecDAX

    3.109,61
    -29,21 (-0,93%)
     
  • SDAX

    12.653,93
    -297,38 (-2,30%)
     
  • Nikkei 225

    28.930,33
    -11,81 (-0,04%)
     
  • FTSE 100

    7.550,37
    +8,52 (+0,11%)
     
  • CAC 40

    6.495,83
    -61,57 (-0,94%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.705,21
    -260,13 (-2,01%)
     

Aktien New York: Weiter abwärts - Omikron und Widerstand gegen Biden-Pläne

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben zum Auftakt in den Montagshandel an ihre schwache Vorwoche angeknüpft. Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda machte mit den Auswirkungen der Corona-Variante Omikron, den geldpolitischen Straffungsplänen der großen Notenbanken und dem drohenden Scheitern von US-Präsident Joe Bidens Sozial- und Klimaplänen gleich mehrere Belastungsfaktoren aus. Die US-Großbank Goldman Sachs <US38141G1040> senkte gar ihre Wachstumsprognose für die US-Wirtschaft, nachdem der demokratische Senator Joe Manchin am Sonntag verkündet hatte, einem billionenschweren Sozial- und Klimapaket nicht zustimmen zu wollen.

In den ersten Handelsminuten nach dem Börsenstart in die Weihnachtswoche reagierte der Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> auf diese Gemengelage mit einem Abschlag von 1,59 Prozent auf 34 803,94 Punkte. Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> rutschte um 1,38 Prozent auf 4557,04 Punkte ab. Für den technologielastigen Nasdaq 100 <US6311011026>, der am Freitag im Vergleich zu den Standardwerten noch recht glimpflich davon kam, ging es nun um 1,18 Prozent auf 15 614,45 nach unten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.