Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.786,29
    -93,04 (-0,67%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.636,44
    -48,84 (-1,33%)
     
  • Dow Jones 30

    30.932,37
    -469,64 (-1,50%)
     
  • Gold

    1.733,00
    -42,40 (-2,39%)
     
  • EUR/USD

    1,2088
    -0,0099 (-0,81%)
     
  • BTC-EUR

    39.418,03
    -298,11 (-0,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    912,88
    -20,25 (-2,17%)
     
  • Öl (Brent)

    61,66
    -1,87 (-2,94%)
     
  • MDAX

    31.270,86
    -370,00 (-1,17%)
     
  • TecDAX

    3.346,40
    -21,82 (-0,65%)
     
  • SDAX

    15.109,96
    -157,04 (-1,03%)
     
  • Nikkei 225

    28.966,01
    -1.202,26 (-3,99%)
     
  • FTSE 100

    6.483,43
    -168,53 (-2,53%)
     
  • CAC 40

    5.703,22
    -80,67 (-1,39%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.192,35
    +72,92 (+0,56%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: Schwacher Wochenauftakt

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die längeren und schärferen Lockdown-Maßnahmen sowie enttäuschende Konjunkturdaten haben den Anlegern am deutschen Aktienmarkt den Wochenstart verhagelt. Der Dax <DE0008469008> fiel am Montag sogar kurzzeitig unter die Marke von 13 600 Punkten. Letztlich verlor der deutsche Leitindex 1,66 Prozent auf 13 643,95 Punkte. Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Werte büßte 0,77 Prozent auf 31 391,84 Punkte ein.

"Nur selten in den vergangenen Monaten war die Diskrepanz zwischen den Pandemie-Gewinnern aus dem US-Technologieindex Nasdaq 100 und den zyklischen Werten im Deutschen Aktienindex deutlicher ausgeprägt als am heutigen Handelstag", bemerkte Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets. Das diametrale Auseinanderlaufen der beiden Segmente sei die Reaktion der Anleger auf die noch restriktiveren Corona-Beschränkungen.