Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 11 Minuten
  • DAX

    14.321,40
    +56,84 (+0,40%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.929,78
    +8,51 (+0,22%)
     
  • Dow Jones 30

    33.781,48
    +183,56 (+0,55%)
     
  • Gold

    1.812,10
    +10,60 (+0,59%)
     
  • EUR/USD

    1,0562
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    16.326,46
    +254,11 (+1,58%)
     
  • CMC Crypto 200

    406,88
    +12,19 (+3,09%)
     
  • Öl (Brent)

    71,90
    +0,44 (+0,62%)
     
  • MDAX

    25.611,10
    +146,45 (+0,58%)
     
  • TecDAX

    3.048,17
    +4,68 (+0,15%)
     
  • SDAX

    12.330,41
    +39,03 (+0,32%)
     
  • Nikkei 225

    27.901,01
    +326,58 (+1,18%)
     
  • FTSE 100

    7.464,17
    -8,00 (-0,11%)
     
  • CAC 40

    6.654,68
    +7,37 (+0,11%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.082,00
    +123,45 (+1,13%)
     

Aktien Frankfurt Eröffnung: Wenig verändert vor wichtigen Konjunkturdaten

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Dax DE0008469008 behält am Mittwoch den tags zuvor erreichten Höchststand seit Anfang Juni im Blick. An die 14 485 Punkte kam er kurz nach der Eröffnung mit plus 0,10 Prozent auf 14 436,40 Punkte aber nicht heran. Seit seinem vor fast zwei Monaten markierten Jahrestief hat der deutsche Leitindex inzwischen um mehr als ein Fünftel zugelegt. Die ruhige Konsolidierung auf hohem Niveau zeige seine Widerstandsfähigkeit gegenüber schlechten Nachrichten, erläuterte Analyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Marktes.

Der MDax DE0008467416 der mittelgroßen Werte DE0008467416 notierte zur Wochenmitte in den ersten Handelsminuten mit minus 0,02 Prozent auf 25 613,33 Zählern kaum verändert. Der EuroStoxx 50 EU0009658145 als Leitbarometer der Eurozone gewann 0,2 Prozent.

Angesichts des "Thanksgiving"-Feiertags am Donnerstag in den USA ist der Datenkalender zur Wochenmitte besonders gut gefüllt. So stehen die Einkaufsmanagerindizes aus der Eurozone und den USA sowie das von der Uni Michigan ermittelte Konsumklima auf der Agenda. Am Abend warten die Marktteilnehmer auf das Protokoll der jüngsten Fed-Sitzung und erhoffen sich davon weitere Hinweise auf das Ausmaß der künftigen Zinsschritte.