Deutsche Märkte schließen in 9 Minuten
  • DAX

    15.400,08
    -16,56 (-0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.008,14
    -9,30 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    34.236,33
    -145,80 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.863,60
    +25,50 (+1,39%)
     
  • EUR/USD

    1,2154
    +0,0007 (+0,06%)
     
  • BTC-EUR

    36.233,41
    -3.486,89 (-8,78%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.221,04
    +23,12 (+1,93%)
     
  • Öl (Brent)

    65,96
    +0,59 (+0,90%)
     
  • MDAX

    32.144,31
    +3,14 (+0,01%)
     
  • TecDAX

    3.341,35
    +13,55 (+0,41%)
     
  • SDAX

    15.739,27
    +96,84 (+0,62%)
     
  • Nikkei 225

    27.824,83
    -259,67 (-0,92%)
     
  • FTSE 100

    7.038,56
    -5,05 (-0,07%)
     
  • CAC 40

    6.369,03
    -16,11 (-0,25%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.331,47
    -98,51 (-0,73%)
     

Aktien Frankfurt Eröffnung: US-Geldpolitik und Zahlen stützen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine weiter lockere US-Geldpolitik und erfreuliche Geschäftszahlen haben den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag zum Handelsauftakt gestützt. Eine Überraschung war der Zinsentscheid der amerikanischen Währungshüter allerdings nicht, weshalb sich die Kaufbereitschaft der Anleger in Grenzen hielt.

In den ersten Minuten legte der Dax <DE0008469008> um 0,02 Prozent auf 15 294,85 Punkte zu. Damit knüpfte der deutsche Leitindex an die recht lustlose Entwicklung der vergangenen Tage an, blieb aber in Reichweite seines Rekordhochs von 15 501 Punkten aus der vergangenen Woche. Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Unternehmen gewann 0,41 Prozent auf 33 105,67 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> ging es um 0,22 Prozent auf 4023,84 Zähler bergauf.