Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 37 Minuten
  • DAX

    15.343,61
    -115,78 (-0,75%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.139,90
    -24,70 (-0,59%)
     
  • Dow Jones 30

    34.168,09
    -129,61 (-0,38%)
     
  • Gold

    1.814,20
    -15,50 (-0,85%)
     
  • EUR/USD

    1,1203
    -0,0042 (-0,37%)
     
  • BTC-EUR

    32.667,53
    -1.355,93 (-3,99%)
     
  • CMC Crypto 200

    834,65
    -21,17 (-2,47%)
     
  • Öl (Brent)

    87,20
    -0,15 (-0,17%)
     
  • MDAX

    32.966,40
    -167,64 (-0,51%)
     
  • TecDAX

    3.359,29
    -52,03 (-1,53%)
     
  • SDAX

    14.903,87
    -35,78 (-0,24%)
     
  • Nikkei 225

    26.170,30
    -841,03 (-3,11%)
     
  • FTSE 100

    7.473,48
    +3,70 (+0,05%)
     
  • CAC 40

    6.953,88
    -28,08 (-0,40%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.542,12
    +2,82 (+0,02%)
     

Aktien Frankfurt Eröffnung: Freundlicher Handelsauftakt

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat dank positiver US-Vorgaben seinen Erholungskurs am Mittwoch gebremst fortgesetzt. Der Dax <DE0008469008> kletterte in den ersten Handelsminuten um 0,20 Prozent auf 15 477,90 Punkte. Damit nähert sich das Börsenbarometer der am Montag gerissenen einfachen 200-Tage-Durchschnittslinie weiter an, die den langfristigen Trend signalisiert und derzeit knapp über 15 500 Punkten liegt.

Der MDax stieg kurz nach dem Börsenstart um 0,23 Prozent auf 34 425,61 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> legte um rund 0,1 Prozent zu.

"Nach den großen Kursverlusten zu Wochenbeginn deutet jetzt alles darauf hin, dass der Dax auf einem versöhnlichen Niveau in die Weihnachtstage geht", bemerkte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. Zwar stehe der Leitindex weiter deutlich unter seinem Allzeithoch, habe sich aber ein gutes Stück von seinem Zwischentief Ende November erholt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.