Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 51 Minuten
  • Nikkei 225

    29.642,69
    +21,70 (+0,07%)
     
  • Dow Jones 30

    34.035,99
    +305,10 (+0,90%)
     
  • BTC-EUR

    52.985,47
    +76,76 (+0,15%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.397,85
    +16,90 (+1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.038,76
    +180,92 (+1,31%)
     
  • S&P 500

    4.170,42
    +45,76 (+1,11%)
     

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax zeigt sich weiter stabil - Impulse fehlen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt bleiben nach dem jüngsten Dax <DE0008469008>-Rekord zurückhaltend. Es fehlt an weiteren Aufwärtsimpulsen und zugleich warnen Marktbeobachter vor einem möglichen Rückschlag. Kurz nach dem Handelsstart am Freitag gab der deutsche Leitindex um 0,07 Prozent auf 15 191,79 Punkte nach. Am Dienstag war er erstmals über die Marke von 15 300 Punkten geklettert. Seither lassen es die Investoren ruhiger angehen.

Für den MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Werte ging es am Freitagmorgen um 0,27 Prozent auf 32 721,20 Punkte hoch. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> sank indes um 0,09 Prozent auf 3974,06 Punkte.

Zuletzt hatten neben Impf-Fortschritten im Kampf gegen die Corona-Pandemie in den USA vor allem das billionenschwere US-Konjunkturprogramm sowie die Aussicht auf eine noch lange ultralockere Geldpolitik der US-Notenbank und der Europäischen Zentralbank für gute Stimmung gesorgt.

Ohnehin sehen Experten nach der jüngsten Dax-Rally zunehmend Risiken. Die Konsolidierung sei noch nicht vorbei, schreibt etwa der charttechnische Analyst David Lusow von DailyFX. Und auch Experte Andreas Büchler von Index-Radar spricht von einem kurz- und mittelfristig leicht überhitzten Markt, wobei spätestens im Bereich um die 15 500 Punkte mit verstärktem Abgabedruck zu rechnen sei. Angesichts des insgesamt immer noch positiven Grundtrends müssten Anleger voraussichtlich aber nicht mehr als eine kleine Korrektur fürchten.